Neue Kita am Flughafen Düsseldorf nimmt Betrieb auf

Kinderbetreuung : Neue Kita am Flughafen hat Betrieb aufgenommen

Mit der Einrichtung an der Wanheimer Straße wird eine Versorgungslücke im Stadtteil geschlossen.

Im „Quartier“ am Flughafen und im Stadtteil Lichtenbroich besteht ein großer Bedarf an Kinderbetreuungsplätzen. Vor diesem Hintergrund hat das Immobilienunternehmen der Familie Lutz Aengevelt dort an der Wanheimer Straße auf einem rund 3200 Quadratmeter großen Grundstück eine Kita realisiert, die jetzt ihren Betrieb aufgenommen hat. Mieter und Betreiber ist das Deutsche Rote Kreuz (DRK).

Insgesamt werden in der Kita Drachenflieger 72 Kinder im Alter von vier Monaten bis zum Schuleintritt in vier Gruppen von 13 pädagogischen Kräften betreut. Ihnen steht eine weitläufige Außenspielfläche von rund 1200 Quadratmetern mit zahlreichen Spielgeräten zur Verfügung. Bei der Kita Drachenflieger handelt es sich um die erste Kita in der Nachbarschaft des Flughafens. In der gegenüberliegenden Airport City wurde aufgrund der dortigen Emissions-Auflagen eine geplante Kita nicht genehmigt.

Bei dem „Quartier“ handelt es sich um das Areal der ehemaligen Kaufring AG mit einer Grundstücksfläche von mehr als 15,5 Hektar, die von Aengevelt entwickelt und vermarktet wird. Unter anderem hat sich dort die Europazentrale von C&A angesiedelt. Heute arbeiten mehr als 3000 Menschen im „Quartier“ – nahezu dreimal so viel wie zu Spitzenzeiten der Kaufring AG. Zuletzt erwarb der Projektentwickler Langen ein rund 12.000 Quadratmeter großes Grundstück, auf dem er zurzeit zwei Hotels für die Hotelgruppe Accor errichtet.

Mehr von RP ONLINE