1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Stadtteile

Flingern: Lange Wartezeiten bei der Ausfahrt aus Wetterstraße

Flingern : Lange Wartezeiten bei der Ausfahrt aus Wetterstraße

Seit die Birkenstraße umgebaut ist, gibt es in der Nachbarschaft Probleme: Die Anlieger der Wetterstraße beklagen, dass sie Schwierigkeiten haben, aus ihrer Straße herauszukommen. Denn die Haltestelle Wetterstraße wurde behindertengerecht umgebaut die Anforderungsampel, die sich früher vor der Einmündung zur Wetterstraße befand, nun hinter diese zurückversetzt. Das hat zur Folge, dass bei Rot die Autos, die aus der Wetterstraße fahren wollen, minutenlange Wartezeiten in Kauf nehmen müssen, weil die Zufahrt durch wartende Pkw blockiert ist. Die neue Ampelschaltung war bereits Thema im Beschwerdeausschuss, wurde aber von diesem an die Bezirksvertretung 2 zurückgegeben. "Damit hat uns der Ausschuss ein Ei ins Nest gelegt", kommentierte Bezirksvorsteherin Annelies Böcker diese Entscheidung. "Wir sind nämlich nicht zuständig." Dennoch räumte die BV der Wortführerin der Anwohner, Doris Rukitta, Rederecht in der Sitzung ein.

Nach der Vorstellung der Anwohner könnte ein einfaches Schild Abhilfe schaffen mit dem Hinweis, bei Rot ein Stück weit vor der Einmündung Wetterstraße zu stoppen, um die Einfahrt Wetterstraße frei zu halten. Das Schild lehnt die Verwaltung allerdings bislang ab mit dem Hinweis, dass es sich bei der neuen Ampel nur um eine Bedarfsampel handele und der Verkehr aus der Wetterstraße ohnehin eher gering sei. Dem widersprach Rukitta und führte die Einzelhandel- und Gewerbebetriebe an der Straße an, deren Belegschaft zu Stoßzeiten für ein erhebliches Verkehrsaufkommen sorgten. Problematisch werde es, wenn Rettungswagen versuchten, aus der Wetterstraße auszufahren. Die BV unterstützt den Wunsch der Anwohner nach einem Schild, gab das Problem aber zur erneuten Beratung an den Beschwerdeausschuss zurück.

(cz)