1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Stadtteile
  5. Kalkum

Schutz vor Überschwemmung durch den Schwarzbach in Düsseldorf.

Gewässerschutz in Düsseldorf : Besserer Schutz vor Überschwemmungen

Ein neues Bauwerk soll künftig Überflutungen durch den Schwarzbach verhindern. Die Bauarbeiten dauern 15 Monate. In dieser Zeit müssen Wege gesperrt werden. Umleitungen werden ausgeschildert.

Ein neues Bauwerk soll Kalkum und den Wittlaerer Ortsteil Einbrungen künftig vor Überflutungen durch den Schwarzbach schützen. Wie der Bergisch-Rheinische Wasserverband (BRW) mitteilt, beginnen nun die Arbeiten für ein sogenanntes Spaltbauwerk an der Schnittstelle Schwarzbach und dem zum Kittelbach führenden Entlastungsgraben in Kalkum. Das Bauvorhaben liegt nördlich des Flughafens zwischen Airport und der Bundesstraße B8n.

Nach Fertigstellung des Spaltbauwerks wird ein zwei Kilometer entferntes Hochwasserrückhaltebecken ausgebaut. Zudem wird der Schwarzbach streckenweise neu profiliert und seine Böschung teilweise erhöht. Für die Arbeiten müssen unter anderem Baustraßen angelegt und Kabel für die notwendige Mess- und Steuerungstechnik verlegt werden.

Das Spaltbauwerk ermöglicht, künftig die Wassermenge im Schwarzbach in Richtung Kalkum auf die verträgliche Menge von maximal 3,5 Kubikmetern pro Sekunde zu begrenzen. Kommt mehr Wasser im Schwarzbach an, wird dieses dann über den Entlastungsgraben in das Hochwasserrückhaltebecken (HRB) fließen. Dort wird das Wasser zwischengespeichert und später nach und nach in den Kittelbach abgeleitet.

Insgesamt rechnet der BRW mit einer Bauzeit von 15 Monaten. Der parallel zum Flughafenzaun verlaufende Betriebsweg, der dem BRW gehört und der zurzeit überwiegend als Rad- und Gehweg genutzt wird, wird wegen der Baumaßnahme in einem Teilabschnitt für etwa ein Jahr gesperrt, sodass er während der Bauzeit eine Sackgasse bildet. Eine Beschilderung weist darauf und auf mögliche Ausweichstrecken hin. Am Ende der Arbeiten werden die wiederhergestellten Oberflächen begrünt und Reit- und Wanderwege angelegt.

Der Schwarzbach ist rund 27 Kilometer lang. Der Bach ist weitestgehend naturbelassen, er entspringt auf Mettmanner Gebiet an der Grenze zu Wülfrath und fließt durch Ratingen und Düsseldorf, bevor er in Wittlaer in den Rhein mündet.