1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Stadtteile
  5. Kalkum

Kita in Düsseldorf Kalkum bekommt neues Außengelände

Kinderbetreuung in Düsseldorf : Neues Außengelände für die Kita

Die alten Geräte des Kalkumer Kinderhauses sind nur noch teilweise nutzbar. Die Umgestaltung soll im April starten. An den Plänen waren die Kinder beteilitgt.

Eigentlich sieht das große Außengeländer des katholischen Montessori Kinderhauses St. Lambertus auf den ersten Blick ansprechend aus. Doch wer genauer hinsieht, erkennt schnell, dass die meisten Spielgeräte erhebliche Mängel aufweisen und deshalb auch nur noch eingeschränkt genutzt werden können. „Das Holz der Schaukelanlage zum Beispiel ist morsch, die Rutsche ist mehr als 40 Jahre alt und steht zu nah an anderen Spielgeräten und auf dem gesamten Gelände bilden sich nach jedem Regen große Pfützen, so dass das Außengelände dann nur eingeschränkt nutzbar ist“, sagt Kita-Leiterin Birgit Keil.

Auch ein Prüfer des Tüvs hat deshalb im vergangenen Jahr dringenden Handlungsbedarf bescheinigt. „Wir freuen uns deshalb sehr, dass nun nach drei Jahren Planungszeit alle Anträge genehmigt wurden und die Neugestaltung der Anlage im April starten soll“, sagt Keil. Die Arbeiten kosten rund 137.000 Euro und werden größtenteils von der Stadt getragen, die einen Zuschuss von 119.000 Euro gewährt hat. Den Rest übernimmt der Kirchengemeindeverband Angerland-Kaiserswerth als Träger der Einrichtung an der Edmund-Bertrams-Straße, die von 44 Kindern im Alter von drei bis sechs Jahren besucht wird.

  • Die rot markierte Fläche auf dem
    Flutschadenbeseitigung hatte Vorrang : Reparaturarbeiten an Spielplätzen starten im Januar
  • Monika Reckmann Leiterin der ASG in
    Familienbildung in Düsseldorf : Hilfen für Familien mit kleinen Kindern – auch in Corona-Zeiten
  • Michaela Danker versucht die finanzielle Situation
    Arche Noah in Büderich : Jubiläumsjahr beginnt mit Einbruch
  • Die Bushaltestelle Grenzlandring liegt in einer
    Kinder in Wegberg warten im Dunkeln : Eltern fordern Beleuchtung für Haltestelle an Kita Rabennest
  • Andreas Ewerhardy (links), Susanne Titz und
    Spende der Volksbank : 10.000 Euro für den neuen ALZ-Garten
  • Die Klever Feuewehr half beim großen
    Labore unter Wasser : Wie es nach dem Wasserschaden an der Hochschule weitergeht

Bis in den Sommer hinein werden die Arbeiten dauern. „Wir werden dann auf andere Orte ausweichen, wie öffentliche Spielplätze, den Kalkumer Schlosspark oder den fußläufig erreichbaren Wald“, sagt Keil. Denn das Spielen an der frischen Luft gehört zum Kita-Alltag dazu. „Wir sind eigentlich mit den Kindern bei jedem Wetter draußen“, sagt Keil.

Geplant hat das neue Außengelände der Landschaftsarchitekt Burkhard Bunse. In sein Konzept sind aber viele Ideen der Jungen und Mädchen eingeflossen. Diese haben sich beispielsweise wieder eine Fußballwiese gewünscht und eine Trapezschaukel, die gleichzeitig von mehreren Kindern genutzt werden kann. „Partizipation gehört zu unserem Programm und deshalb dürfen die Kinder viel mitbestimmen“, sagt die Kitaleiterin. Eingerichtet werden auch noch ein Garage und neue befestigte Wege für Fahrzeuge wie Roller und Laufräder. Eine neue Rutsche wird in einem Hügel integriert, geplant sind eine Kletter- und Balancieranlage und Hochbeete an einem kleinen Platz, der für Versammlungen genutzt werden kann. Die noch relativ neue Matschanlage wird ergänzt und erhält ein Sonnensegel. Und über Drainagen soll der Platz künftig entwässert werden, so dass er nach Regen schneller wieder nutzbar ist.

„Durch die lange Planungszeit sind die Baukosten leider gestiegen. Ich hoffe deshalb, dass unsere Pläne nicht noch abgespeckt werden müssen“, sagt Keil.