Historisches Schloss in Düsseldorf: Schloss Kalkum steht zum Verkauf

Schloss Kalkum : Düsseldorfer Wasserschloss steht zum Verkauf

Das Wasserschloss Kalkum in Düsseldorf steht seit einiger Zeit leer. Nun soll es einen neuen Besitzer finden. Der Landesbetrieb hat ein Bieterverfahren gestartet. Hier sind die Eckdaten.

Der Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW (BLB) hat den Verkauf des Schlosses gestartet. Bis zum 16. Februar 2018 können Investoren ihre Angebote abgeben. Die Anbieter stellen sich eine gemischte Nutzung mit Wohnungen, Büros und kulturellen Angeboten vor. Hier gibt es Antworten auf die wichtigsten Fragen.

  • Wann wurde das Schloss gebaut?

Seine heutige, barocke Form erhielt Schloss Kalkum im 18. und 19. Jahrhundert. Die Ursprünge gehen jedoch bis auf die erstmalige Erwähnung im 9. Jahrhundert zurück. 9300 Quadratmeter Nutzfläche hat das Schloss, das Grundstück ist knapp 90.000 Quadratmeter groß.

  1. Wie wurde das Schloss bisher genutzt?

Das Land NRW richtete 1962 in dem einzigen Wasserschloss von Düsseldorf ein Archiv ein. Nach dem Umzug des Archivs 2014 nach Duisburg hatte das Land keine weitere Verwendung mehr für das Barockschloss, das seitdem leer steht und dennoch hohe Kosten verursacht. Bereits 1,3 Millionen Euro wurden im vergangenen Jahr in die Dachsanierung investiert. Die gleiche Summe soll in diesem und im Jahr 2018 für die Fassadensanierung eingesetzt werden, damit das Gebäude wieder wind- und wetterfest wird und die Bausubstanz nicht weiter leidet.