Neuer Anhänger für Offroad, das mobile Jugendzentrum der Kaiserswether Diakonie, in Düsseldorf

Jugendfreizeiteinrichtung Düsseldorf : Anhänger für mobile Jugendarbeit

Das Offroad-Fahrzeug der Diakonie in Kaiserswerth ist jetzt flexibler einsetzbar.

Seit zehn Jahren ist Offroad, das mobile Jugendzentrum der Kaiserswerther Diakonie, in Düsseldorf unterwegs. Das Ziel der Einrichtung, die mit dem Jugendamt der Stadt kooperiert, ist, Kinder und Jugendliche zwischen acht und 17 Jahren zu erreichen, die keinen Zugang zu Freizeitangeboten haben. Daher fährt Offroad die Orte direkt an, an denen sich junge Menschen häufig aufhalten. Dort werden pädagogisch begleitete Aktionen angeboten. Die Pädagogen animieren die Kinder und Jugendlichen zu Spiel und Bewegung und haben ein offenes Ohr für sie, wenn es mal Probleme in Schule oder Zuhause gibt. Nachdem 2017 der ehemalige Linienbus durch ein neues, mit bunten Graffitis besprühtes Fahrzeug ersetzt wurde, bekommt die Offroad-Flotte jetzt neuen Zuwachs: Ein zweiter, kleinerer Anhänger ist nun ebenfalls für die mobile Jugendarbeit im Einsatz.

„Mit unserem großen Fahrzeug konnten wir bisher Standorte mit engen Zufahrten oder wenig Platz nicht anfahren. Mit dem kleinen Anhänger von knapp vier Metern Länge ist das jetzt problemlos möglich“, sagt Christian Bergmann, Erzieher und Leiter von Offroad. Zur Ausstattung gehören neben verschiedenen Indoor- und Outdoor-Spielen wie Basketball oder Hockey auch Angebote zum kreativen Gestalten. Mit seiner bunten Gestaltung ist der Anhänger ein auffälliger Hingucker. Betrachter können unter anderem die Düsseldorfer Skyline sowie das Hotel MutterHaus Düsseldorf der Kaiserswerther Diakonie entdecken.

Die mobile Jugendeinrichtung ist montags bis freitags in verschiedenen Düsseldorfer Stadtteilen unterwegs, steht beispielsweise an Spielplätzen oder Flüchtlingsunterkünften. Die Standorte stehen online unter www.kaiserswerther-diakonie.de/offroad. Zudem ist das Fahrzeug auch bei zahlreichen Veranstaltungen im Einsatz. Vom 17. bis 24. August beteiligt es sich beispielsweise am Olympic Adventure Camp auf dem Apollo-Platz und am 8. September am 183. Jahresfest der Kaiserswerther Diakonie an der Alten Landstraße 179.

Mehr von RP ONLINE