1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Stadtteile
  5. Kaiserswerth

International School Düsseldorf organisiert virtuellen Weihnachtsmarkt

Gut gemacht : Schüler basteln für Frauen, Lions Club kocht für Obdachlose

Jungen und Mädchen der International School haben eine virtuellen Weihnachtsmarkt organisiert und den Erlös an das Frauenhaus gespendet.

An der International School of Düsseldorf (ISD) in Kaiserswerth, die von 900 Schülern aus über 50 Ländern besucht wird, werden seit mehr als zehn Jahren unter dem Motto „Gemeinsam sind wir besser” Weihnachtsmärkte für den guten Zweck organisiert. Auch wenn Corona andere Rahmenbedingungen nötig machte, sollte auf diese Tradition in diesem Jahr nicht verzichtet werden. So organisierten die Drittklässler den ersten virtuellen Weihnachtsmarkt der Schule. Dafür wurden Prototypen der Waren hergestellt, fotografiert und die Produkte vorab online verkauft. So wurde, anders als in den Jahren zuvor, komplett auf Nachfrage hin produziert und die Waren danach rechtzeitig zu Weihnachten geliefert.

Dabei stellten sich die Schüler der Herausforderung, nachhaltige Produkte aus Salzteig, Holz und Papier herzustellen, darunter Weihnachtsschmuck für den Tannenbaum, Origami und Spiele wie Tic-Tac-Toe. An der ISD würden die Kinder ermutigt, sich mit komplexen sozialen und ökologischen Themen auseinanderzusetzen sowie positive Veränderungen in ihren lokalen Gemeinschaften zu bewirken, sagt Grundschulleiter Steve Barratt. „In diesem Jahr mussten die Schülerinnen und Schüler ein Gleichgewicht zwischen der Verwendung von recycelbaren und kompostierbaren Materialien finden sowie gleichzeitig versuchen, einen Online-Weihnachtsmarkt zu organisieren, der mehr Verpackung erfordert“, erklärt Barratt. Kerzenhalter wurden zum Beispiel aus recycelten Zaunpfählen und Kugeln aus den Weihnachtsbäumen des letzten Jahres hergestellt.

Insgesamt entstanden rund 1400 Produkte, die für 1510 Euro verkauft wurden. Das Geld wird wie mit den Schülern vereinbart an den Verein Frauen helfen Frauen gespendet. Dieser ist Träger des Frauenhauses in Düsseldorf. Es bietet Schutz und Hilfe für seelisch und körperlich bedrohte und misshandelte Frauen und ihre Kinder.

Der Caritasverband Düsseldorf verteilt seit Anfang Dezember jeden Mittwoch von 16.30 bis 18.30 Uhr kostenlose warme Mahlzeiten an Bedürftige und Obdachlose vor der Katholischen Kirche St. Josef am Josefplatz in Oberbilk. Die Gerichte werden unter Einhaltung aller Hygienevorschriften am Vorabend von Ehrenamtlichen frisch zubereitet. Mehr als 50 Mahlzeiten werden wöchentlich ausgegeben. In der vergangenen Woche waren Mitglieder des Lions Club Heinrich Heine mit vor Ort und haben zunächst beim Kochen und schließlich am darauffolgenden Tag bei der Ausgabe der Mahlzeiten den Caritasverband unterstützt. Zuvor hatte der Lions Club Heinrich Heine eine großzügige Spendensumme gesammelt, mit der Lebensmittel für drei Essensausgaben finanziert werden konnten. Der Club engagiert sich zudem bereits seit vielen Jahren für Senioren.