Das Nordik Haus in Düsseldorf Kaiserswerth bietet seit 25 Jahren exklusive Wohn- und Dekoartikel an

Mein Laden : Nordik-Haus hilft beim schöneren Wohnen

Seit 25 Jahren bietet das Geschäft im historischen Ortskern von Kaiserswerth ausgefallene Wohnaccessoires an.

Schon die Außendekoration, ein hübsch geschmückter Tisch mit verblüffend echt wirkenden Kunstblumen, rosafarbene zierliche Metallstühle und farbenfrohe Blumenkissen auf der Fensterbank, verführen zu einem Besuch des „Nordik-Haus“. „Da ist ja wieder der schöne Laden“, stellt auch eine Touristin fest, die nach einem Rundgang durch den Ort erneut vor der Tür landet.

Das kleine Geschäft mitten im historischen Teil von Kaiserswerth am Kaiserswerther Markt kann in diesem Jahr sein 25-jähriges Bestehen feiern. Geführt wird es seit 14 Jahren von Renate Parsi und ihrem Lebensgefährten Wolf Perdelwitz, die das ursprünglich rein skandinavische Angebot um Waren aus ganz Europa erweitert haben. Verkauft werden unter anderem exklusive und originelle, häufig handgefertigte Wohnaccessoires, Dekorationsartikel, Küchenhelfer, Porzellan und Silber. Der kleine Laden ist die reinste Wundertüte, denn überall gibt es etwas Neues zu entdecken, und selbst die Einrichtung, wie die Regale aus Paris oder die antiken Tischchen, sind besonders. Figürchen aus dem Erzgebirge stehen neben Thermoskannen aus Porzellan, Kuckucksuhren hängen neben verrückten Kinderzimmerlampen und Kerzenständer teilen sich den Platz mit Abendtaschen. „Ich verkaufe nur Dinge, bei denen mein eigenes Herz hüpft“, sagt Parsi.

Einige der Stücke könnte man auch in einem Museum wiederfinden. So zeigt das Museum of Modern Art in New York den Prototyp des Designklassikers Unikko der finischen Firma Marimekko. Die entsprechende Porzellanserie ist in Kaiserswerth vertreten. Bemerkenswert ist auch die Porzellanserie Flora Danica von Royal Copenhagen, bei der der Kunde aus 3000 Blüten und Gräsern aus der dänischen Botanik sein individuelles Motiv zusammenstellen kann. „Ein Mann legt sich einen Porsche zu, die Frau Flora Danica“, sagt Parsi. Damit umschreibt sie auch, in welcher Preisklasse man sich bewegt. So kostet ein kleines Brottellerchen mehrere 100 Euro.

Das besondere Angebot führt dazu, dass neben den vielen Stammkunden auch schon einmal Promis, Majestäten und Hoheiten im Nordik-Haus stehen. Wer das ist, verrät Renate Parsi aber nicht. „Das macht man nicht“, sagt sie bestimmt.

Nordik-Haus Kaiserswerther Markt 5, Telefon 0211 4080411, geöffnet montags bis freitags von 10-19 Uhr, samstags von 10-18 Uhr, in den Ferien erst ab 12 Uhr

Mehr von RP ONLINE