1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Stadtteile
  5. Kaiserswerth

Das Buch "Sagenhaftes Kaiserswerth" wird wieder verkauft.

Sagen aus Düsseldorf : Eine Sammlung von Kaiserswerther Sagen

Lange war das Buch über Geschichten aus Kaiserswerth von Franz-Josef Vogel ausverkauft. Jetzt kann es wieder in den örtlichen Buchhandlungen erworben werden.

Der gebürtige Kaiserswerther Franz-Josef Vogel beschäftigt sich seit vielen Jahren mit der Historie des Stadtteils und hat sich inzwischen den Ruf eines Experten erworben. Sein Wissen teilt er gerne und so war er zum Beispiel 20 Jahre als Stadtführer und Führer durch die Kaiserswerther Basilika tätig. Zudem hat er verschiedene Beiträge veröffentlicht und Bücher zu Kaiserswerth geschrieben. Sein erstes Buch „Sagenhaftes Kaiserswerth – Sagen, Legenden, Geschichte und Geschichten“ erschien 2008 mit Hilfe des Heimat- und Bürgervereins Kaiserswerth.

Innerhalb von drei Wochen waren die ersten 400 Exemplare, die über den örtlichen Buchhandel vertrieben wurden, ausverkauft und Vogel musste nachdrucken lassen. Weitere 500 Bücher fanden schnell weitere Käufer. „Ich bin damals davon ausgegangen, dass der Markt erst einmal gesättigt ist und habe keinen weiteren Nachdruck in Auftrag gegeben, zumal dieser auch recht teuer ist“, sagt Vogel. Der Bürgerverein, der das Werk an seine Mitglieder verteilte, behielt aber einen größeren Posten der Bücher und dieser wird nun über die Buchhandlungen für acht Euro verkauft, das begehrte Buch ist also wieder zu haben. Rund 70 Seiten dick ist der mit vielen Fotos und Zeichnungen bebilderte Band, für den Vogel ein Jahr lang recherchiert hat. In acht Kapiteln von der „Grauen Vorzeit“ bis in „Unsere Tage“ wird der Leser geführt. Dieser erfährt beispielsweise, welche Legenden sich um einen Stein ranken, der über dem Westportal der Suitbertuskirche eingemauert ist. Es gibt Geschichten um die Ratinger Dumeklemmer, die Schützenvereine, das Hochwasser und das „Gespenst in der Burgruine“, aber auch Erzählungen über Originale aus dem Stadtteil.