1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Stadtteile

Angermund: Kaiserswerth gewinnt bei Feuerwehr-Wettbewerb

Angermund : Kaiserswerth gewinnt bei Feuerwehr-Wettbewerb

Beim Löschangriff muss jeder Handgriff sitzen: Die zehn Feuerwehrmänner in den blauen Uniformen sprinten los und folgen genau ihren eingeübten Aufgaben. Vier von ihnen bilden den Schlauchtrupp, vier weitere den Wassertrupp. Die beiden letzten kümmern sich um die Tragkraftspritze.

Die zehn Männer kommen von der Freiwilligen Feuerwehr in Kaiserswerth. Sie heißen Jordan, Aaron, Adrian, Sven, Sandro, Tim, Jan, Nico, Leonard und Samuel und vertreten ihre Jugendfeuerwehr-Löschgruppe beim Leistungsnachweis der Düsseldorfer Freiwilligen Feuerwehren. Mit dem Team der Jugendfeuerwehr und den Aktiven aus der Freiwilligen Feuerwehr belegten sie Platz eins.

Am Leistungsnachweis auf dem Feuerwehrgelände in Angermund nahmen acht Teams aus den Stationen Garath, Hubbelrath, Wittlaer, Kalkum, Angermund, Kaiserswerth, Posener Straße und Unterbach teil. Die "FwDV3", wie die Aufgabe im Fachjargon heißt, ist nur eine von fünf Stationen, sagte Sandro. Für den Gruppenführer und seine Männer begann alles schon früh: "Um halb acht Uhr sind wir heute angetreten. Aber wir machen das alle freiwillig. Schließlich ist es ja ein Hobby." Für dieses Hobby trainieren die Kaiserswerther regelmäßig. "Wir treffen uns donnerstags im Feuerwehrhaus", sagte Sandro. "Im Sommer üben wir die praktischen Sachen. Im Winter machen wir Theorie."

Dass sich das Theorietraining auszahlt, erfuhren die Kaiserswerther gleich im Anschluss an den "Löschangriff". Weil auch der Gesamtauftritt Punkte bringt, machten sich die Männer auf den Weg zur nächsten Station. Um bei den Prüfern Cristof Cremer und Stefan Faßbender zu bestehen, musste man sich nicht nur mit dem technischen Equipment und Erster Hilfe auskennen. Nur, wer den Bundestagspräsidenten und den Düsseldorfer Feuerwehr-Chef namentlich kannte, erhielt volle Punktzahl. Danach warteten auf die Jungs noch Prüfungen im Knoten, im Staffellauf und Kugelstoßen.

(RP/anch)