1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Stadtteile
  5. Itter

Düsseldorf-Itter: Stück der Itterstraße soll umgebaut werden

Düsseldorf-Itter : Stück der Itterstraße soll umgebaut werden

(rö) Die Verwaltung plant, noch dieses Jahr die Itterstraße zwischen der Hausnummer 71 und der Einmündung Am Broichgraben neu zu gestalten. Die Straße dient laut Stadt mit ihrer Verkehrsbelastung von rund 950 Fahrzeugen am Tag zum einen der Erschließung der Grundstücke sowie dem Durchgangsverkehr zwischen Am Broichgraben und Am Steinebrück.

Handlungsbedarf sieht die Verwaltung aus zwei Gründen: Der Asphalt weist Flicken, Unebenheiten und Risse auf und die Gehwege sind überwiegend zu schmal ausgebildet und für Fußgänger nicht barrierefrei nutzbar.

Auf diesen 130 Metern soll eine Mischverkehrsfläche entstehen: Zwischen der Einmündung Am Broichgraben und Hausnummer 180 ist geplant, dass die Straße aus Natursteinpflaster eine 4,75 Meter breite Fahrgasse bekommt. An beiden Seiten schließen sich Seitenbereiche zwischen 1,20 Meter und 4,30 Metern an. Zwischen den Nummern 171 und 177 erfolgt zugunsten von beidseitigen Gehwegen eine Reduzierung der Fahrbahnbreite auf 4,75 Meter. Die Fahrbahn wird auf diesem Abschnitt in Asphaltbeton hergestellt und mit zwei wechselseitig angeordneten Engstellen mit einer Breite von 3,50 Metern zur Verkehrsberuhigung ausgestattet. Für den Fußgängerverkehr entsteht eine durchgängig barrierefreie Verbindung zwischen den Einmündungen Am Broichgraben und Am Steinebrück. Der Umbau soll rund 220.000 Euro kosten, die Anlieger werden sich mit rund der Hälfte der Summe beteiligen müssen.