1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Stadtteile
  5. Hubbelrath

Hubbelrath: Von Schokoladen-Tomaten und der Chili "Cheyenne"

Hubbelrath : Von Schokoladen-Tomaten und der Chili "Cheyenne"

Bei den "Naschtagen" im Gartencenter Turkenburg konnten die Besucher aus 50 regionalen Gemüsesorten wählen.

"Das wär's doch, ein Gemüse, das nach Schokolade schmeckt. Und dazu noch gesund ist", freut sich Anne Schaath, die am "Naschtag" im Gartencenter Turkenburg den Stand mit Probierstückchen der Schokoladen-Tomate "Kakao" entdeckt hat. Allerdings klärt Hermann Berkenbrock den Irrtum vom kalorienarmen Schoko-Genuss schnell auf. "Die Schokoladen-Tomate hat ihren Namen von der schwarz-braunen Farbe bekommen, sie hat keinen Schokoladengeschmack, sondern fruchtig-intensives Tomatenaroma", sagt der Gemüsefachmann, der beim "Naschtag" zahlreiche veredelte Gemüsesorten zum Probieren anbietet und stets von Neugierigen belagert ist.

Als Mitbringsel für Tochter Iris hat sich Ingeborg Brinkmann für eine Chili-Pflanze der Sorte "Cheyenne" entschieden, da ihre Tochter gern scharf kocht. Sicherheitshalber lässt sie ihren Ehemann probieren. "Was die Schärfe anbetrifft, so liegt diese Sorte im unteren Drittel der Rangliste", beschwichtigt Berkenbrock. Insbesondere Eltern interessieren sich für die kleinen Gemüse-Pflanzen, sobald sie merken, dass ihre Kinder neugierig geworden sind. Wenn man nur über selbst gezogenes Gemüse Kinder in Gemüse-Esser verwandeln kann, dann soll es eben so sein.

  • Im Rahmen einer Stempelaktion der Verbraucherzentrale
    Aktion der Verbraucherzentrale Langenfeld : Kita-Kinder gestalten Obst- und Gemüsebeutel
  • So vielfältig ist der Kürbis : Das sollten Sie über das gruselige Fruchtgemüse wissen
  • Die Stadtbücherei will ab 2022 auch
    Artenvielfalt in Neukirchen-Vluyn : Saatgut aus der Stadtbücherei
  • Manfred Kudlich baut seit 17 Jahren
    Halloween in Viersen : Herbstzeit ist Kürbiszeit
  • Regional Einkaufen in Dormagen : Köstlichkeiten aus dem Apfeldorf Nievenheim
  • Apfelsorten - Michael Altmeyer aus Leichlingen.
    Ernte in Leichlingen : Das Apfel-ABC aus der Blütenstadt

Die Tomaten-Pflanzen, die man auch auf dem kleinsten Balkon ziehen kann, treiben ein halbes bis ein dreiviertel Jahr Blüten, und eine Ernte von vier bis fünf Kilo soll im Jahr möglich sein. "Letztlich hängt natürlich alles am Standort und an der Pflege", erklärt Berkenbrock, der den Novizen unter den Gemüse-Bauern auch gleich erklärt, wie eine Pflanze ausgegeizt, was die Entfernung bestimmter Triebe bezeichnet, wird.

Wer keine Tomaten mag und wem Chili zu scharf ist, kann sich eventuell für eine Cucumis sativus begeistern. Dabei handelt es sich um eine Mini-Gurke, deren knackige, vitaminreiche Früchte Fingerlänge erreichen, jedoch dicker als Finger sind. Spargel und Erdbeeren runden das Angebot des Naschtags bei Turkenburg ab, bei dem die Besucher aus über 50 verschiedene Tomaten-, Chili- und Gemüse-Sorten auswählen konnten.

"Ich bin froh, dass wir an den zwei Tagen so viele interessierte Besucher hatten und für einen Nutzgarten mit so vielen unterschiedlichen Gemüsesorten begeistern konnten", bilanziert Mathias Andree, Inhaber des Gartencenters.

(RP)