1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Stadtteile
  5. Hubbelrath

Hubbelrath: Keine festen Wege für das Rotthäuser Bachtal

Hubbelrath : Keine festen Wege für das Rotthäuser Bachtal

Obwohl Spaziergänger über nasse Füße klagen, werden die Wege nicht ausgebessert. Der Grund ist der Naturschutz.

Das Rotthäuser Bachtal ist Natur pur. Je nach Witterung sind die Wege aber nur schwer passierbar, oft bekommen Spaziergänger nasse Füße. Daher hatte sich die Bezirksvertretung 7 überlegt, die betroffenen Wege in dem Naturschutz- und FFH-Gebiet „unter Zuhilfenahme von mit dem Naturschutz einvernehmlichen Baustoffen“ auszubessern. Davon hält die Verwaltung – kurz gesagt – wenig.Die Unterschutzstellung beinhalte ja nicht zuletzt den Erhalt und die Förderung geschützter Lebensräume. Das gelte für die wertvollen Baumarten genau wie für die Vogelarten. Und zum Überleben der Vogelpopulationen sei es von erheblicher Bedeutung, dass die Freizeitnutzung nicht durch Wegeausbau intensiviert wird. Insbesondere der Weg zwischen der Teichkette nördlich von Gut Rotthaus und den Buchensteilhängen verlaufe sehr grundwassernah, Hangerosionen würden zusätzlich zum schlechten Wegezustand beitragen. Dieser Zustand lasse sich jedoch auch nicht mit Split oder Holzpaneelen beheben.