Tischtennisclub aus Düsseldorf bei WM 2019 erfolgreich

Sport : Tischtennisclub bei WM erfolgreich

Der Serbe Aleksandar Karaksevic sicherte sich in Budapest den Gruppensieg.

Überraschender Zwischenerfolg für den Holthausener Tischtennisverein TTC Champions: Der Neuzugang des Clubs, der Serbe Aleksandar Karaksevic, sicherte sich bei der Tischtennis-Weltmeisterschaft in Ungarns Hauptstadt Budapest den Gruppensieg.

Karaksevic besiegte den Dänen Michael Maze überraschend mit 4:3 Sätzen. Dabei lag der serbische Tischtennisprofi des Klubs aus dem Düsseldorfer Süden gegen Maze bereits mit 0:2 und 1:3 Sätzen zurück, ehe er die Partie in einem spannenden Finale noch zu seinen Gunsten drehen konnte. Den letzten und entscheidenden Satz gewann Karaksevic dann deutlich mit 11:2.

Vor dem nervenaufreibenden Spiel gegen den Dänen hatte Aleksandar Karaksevic bereits mit mit 4:1 Sätzen gegen Adrian Wetzel aus Norwegen gewonnen. Mit den Siegen über die beiden Skandinavier sicherte sich der Spieler des TTC Champions den Einzug in die Runde der letzten 128 Spieler und muss nun gegen den Chinesen Ma Long antreten.

Karaksevic, 1975 im serbischen Zemun geboren, spielt erst seit dieser Saison für den Holthausener Verein. Der serbische Nationalspieler, der den Spitznamen King Kara trägt, gilt als einer der besten Tischtennisspieler, die sein Heimatland jemals hervorgebracht hat.

Der Süd-Club hat sich den hochkarätigen Neuzugang nach seinem Aufstieg in die dritte Tischtennis-Liga eingekauft; Karaksevic kam vom TSV Kuppingen, einem Verein aus der Nähe von Böblingen in Baden-Württemberg, nach Düsseldorf. Dort spielt der vierfache Mixed-Europameister in der Mannschaft von Team-Kapitän und Ex-Bundesliga-Spieler Dominik Halcour unter anderem an der Seite von Ex-Europameister Evgueni Chtchetinine und dem achtmaligen kroatischen WM-Teilnehmer Roko Tosic.

Mehr von RP ONLINE