Holthausen: Jugendtreff: OB lädt zum Gespräch

Holthausen : Jugendtreff: OB lädt zum Gespräch

Eltern haben Hoffnung, dass der Treff nun doch nicht Ende des Jahres schließt.

Im Ringen um den Erhalt der Kinderfreizeiteinrichtung an der Geeststraße kommt Bewegung. Nach einem Beschluss des Stadtrates soll die Einrichtung Ende dieses Jahres schließen. Nachdem die Elterninitiative um Mutter Claudia Adams gegen diese Entscheidung protestierte, wurde auch die Stadtteilpolitik aktiv. Per interfraktionellem Beschluss forderten sie den Rat der Stadt auf, seinen Beschluss zu revidieren und die nötigen Mittel für den Erhalt der Einrichtung bereitzustellen.

Nun hat sich auch Oberbürgermeister Thomas Geisel eingeschaltet, der in seinem Wahlkampf noch vor der Einrichtung davon sprach, dass die Jugendarbeit gefördert werden müsse. Am 14. Oktober nimmt er sich für die Elterninitiative Zeit und trifft sie im Rathaus. "Wir hoffen auf die Unterstützung des Oberbürgermeisters für unser Anliegen", sagt die Vorsitzende der Elterninitiative, Claudia Adams. Um ihre Forderung zu unterstreichen, hätten sie bereits rund 1500 Unterschriften für den Erhalt der Einrichtung gesammelt. "Die Kinder waren fleißig in der Nachbarschaft unterwegs", sagt Adams.

Ob das DRK als Betreiber der Einrichtung die Aktion unterstützt, war gestern nicht zu erfahren. Man werde sich nach den Ferien mit dem Jugendamt treffen und weitere Schritte beraten, ließ man über seine Pressesprecherin verlauten.

(maxk)
Mehr von RP ONLINE