Himmelgeist: Himmelgeist: Neue Grundschule wird keine Bekenntnisschule

Himmelgeist: Himmelgeist: Neue Grundschule wird keine Bekenntnisschule

Die neue Grundschule am Steinkaul in Himmelgeist, die zum Schuljahr 2019/2020 startet, wird als Gemeinschaftsgrundschule und nicht als Bekenntnisgrundschule errichtet. Das ist das Ergebnis einer Abstimmung unter den Eltern. Zur Wahl hatten außerdem auch noch eine Evangelische Bekenntnisschule, eine Katholische Bekenntnisschule oder eine Weltanschauungsschule gestanden. Abstimmen durften Eltern, deren Kinder zwischen 1. Oktober 2012 und 30. September 2016 geboren wurden und die im Einzugsbereich der Schule wohnen. Pro Kind gab es eine Stimme.

Die meisten der 166 gültigen Stimmen hatte es zwar für eine Katholische Bekenntnisschule gegeben - dafür sprachen sich 102 Personen aus, für die Gemeinschaftsgrundschule mit 46 weniger als die Hälfte. Zwölf Stimmen entfielen auf eine Evangelische Schule, sechs auf eine Weltanschauungsschule. Für die Einrichtung einer Bekenntnisschule hätten sich den Vorschriften entsprechend aber mindestens 200 Personen aussprechen müssen. Da diese Anzahl nicht zusammenkam, wird nun eine Gemeinschaftsgrundschule errichtet.

Die CDU in der für Himmelgeist zuständigen Bezirksvertretung 9 äußerte ihr Bedauern über diese Entscheidung. "Leider wurde das erforderliche Quorum von mindestens 200 Stimmen nicht erreicht, die an der Abstimmung hätten teilnehmen müssen. Es fehlten am Ende 43 Stimmen, damit die Himmelgeister Grundschule eine Bekenntnisschule bleibt," sagte Bezirkspolitiker Ulrich Hampe. "Schade, der Schulstandort am Steinkaul ist seit Generationen als katholische Bekenntnisschule geführt worden und hat nicht unwesentlich zur positiven Entwicklung vieler Himmelgeister und Itterer beigetragen", fügte die pensionierte Lehrerin Ute Geller, hinzu.

  • Leben & Lernen : "Kulinarische Meile" an der Grundschule
  • Meerbusch : FDP: Geplanter Grundschulverbund soll nicht katholisch sein

Im vergangenen Sommer war die Verwaltung gescheitert, als sie mit geringem formellen Aufwand die St.-Apollinaris-Grundschule mit aktuell fünf Zügen an zwei Standorten (Itterstraße in Holthausen; Dependance in Himmelgeist) teilen wollte. Die Bezirksregierung hatte der Stadt aufgegeben, das Verfahren neu aufzurollen. Nun soll die Grundschule zum 1. August 2019 als städtische Grundschule Steinkaul 27 mit drei Eingangsklassen an den Start gehen. Die Dependance der St.-Apollinaris-Schule läuft jahrgangsweise aus.

(RP)
Mehr von RP ONLINE