Düsseldorf-Himmelgeist: Baubeginn für Turnhalle und Schulerweiterung im Herbst

Düsseldorf-Himmelgeist : Baubeginn für Turnhalle und Schulerweiterung im Herbst

(rö) Himmelgeist wächst: Allein im Baugebiet „Am Scheitenwege“ sind in den vergangenen Jahren etwa 135 Einfamilienhäuser und 60 Eigentumswohnungen entstanden. Mit dem Abriss der Gärtnerei entsteht weiterer Baugrund.

Städtebauliches Ziel ist eine aufgelockerte Bebauung mit Einzel- und Doppelhäusern, die sich an die dörfliche Struktur anpassen. Um die 65 Wohneinheiten sollen in den nächsten Jahren auf dem über sieben Hektar großen Areal entstehen. Die Abrissarbeiten sind in vollem Gang.

Dass es vorangeht, zeigt auch die Benennung von zwei neuen Straßen im Stadtteil: Die eine soll den Namen „Alte Stadtgrenze“ tragen, da ihr Verlauf der früheren Stadtgrenze vor den Süd-Eingemeindungen von 1909 und 1929 entspricht. Die andere soll „Gärtnereiweg“ heißen wegen der langjährigen Nutzung des Gebietes durch einen Gartenbaubetrieb.

Doch hinkt die Infrastruktur dem Wachstum hinterher. So platzt die Himmelgeister Grundschule aus allen Nähten, trotz einer ersten Erweiterung im Jahr 2015. Die neue Grundschule geht zum 1. August als Gemeinschaftsgrundschule Steinkaul mit drei Eingangsklassen an den Start. 67 Kinder sind angemeldet (Stand Juni). Die rechnerische Aufnahmekapazität beträgt 87 Kinder bei drei Eingangsklassen. Die Dependance der katholischen St.-Apollinaris-Schule läuft am Standort jahrgangsweise aus.

Das Übergangs-Containerdorf wurde bereits aufgestellt und bezogen. Die Baugenehmigung wird in Kürze erwartet. Der Baubeginn der Schulerweiterungsbauten und des Turnhallenneubaus soll voraussichtlich im dritten Quartal erfolgen, teilt die Stadt auf Anfrage mit. Die Inbetriebnahme aller Schulgebäude und der Turnhalle ist für den Schuljahrsbeginn 2021 avisiert.

Mehr von RP ONLINE