Himmelgeist/Langenfeld : Benefizlauf von Langenfeld nach Himmelgeist

Die Initiatoren des Volkslaufs von Langenfeld zum Festzelt der Sebastianus-Schützen in Himmelgeist, der in diesem Jahr zum 34. Mal stattfindet, werden einige Stoßgebete gen Himmel losschicken. Denn wenn am Samstag, 25. August, um 10.30 Uhr der Startschuss für die Läufer und um 10.45 Uhr das Signal für die Radler ertönt, dann sollte das Thermometer doch weit unter 30 Grad zeigen.

Los geht es in der Langenfelder Rudolfstraße an der Ecke Ahornweg. Zielort ist in etwa 16 Kilometern Entfernung das Festzelt der Himmelgeister Schützen, die an diesem Wochenende Schützenfest feiern.

Dabei hoffen die Lions und die Schützen, das neben dem Startgeld in Höhe von fünf Euro auch weitere Spenden für die Kinderstation der Krebsklinik in der Uni Düsseldorf zusammenkommen.

Auch diesmal dürfen sich Sportler, Hobby-Athleten und bewegungsfreudige Familien gleichermaßen angesprochen fühlen. Wer seine sportliche Leistungsfähigkeit unter Beweis stellen will, kommt ebenso auf seine Kosten wie Hobbyläufer und Gelegenheitsradler. Die flache Strecke mit drei Verpflegungsstationen eignet sich auch für einen unterhaltsamen Radausflug mit der ganzen Familie oder im Kollegenkreis, heißt es in der Einladung. Der Weg führt in Teilen entlang der Urdenbacher Kämpe.

  • Himmelgeist : Lauf nach Himmelgeist für krebskranke Kinder
  • Langenfeld : 50 Läufer starten in Langenfeld
  • Himmelgeist : Langenfeld läuft für krebskranke Kinder
  • 16 Kilometer musste das Rettungsboot am
    Rettungseinsatz auf dem Rhein : Düsseldorfer Notarzt kommt per Boot
  • Im Himmelgeister Rheinbogen haben sich auch
    Arbeiten im Naturschutzgebiet in Himmelgeist gestartet : Stadt schneidet Kopfweiden im Rheinbogen
  • Damit auch nachfolgende Politikergenerationen nicht auf
    OVG Münster hat noch keinen Termin für Klage gegen die Deich-Sanierung im Bestand : Politik will Rheinbogen vor Bebauung schützen

Wie in den Vorjahren werden Kleinbusse sowohl die Düsseldorfer Läufer zum Startplatz in Langenfeld, als auch die Sportler nach der Siegerehrung im Festzelt zurück nach Langenfeld bringen.Einmal mehr stützen zwei Vereine, die Sebastianus- Schützen aus Himmelgeist und die Langenfelder Lions, durch Ausschilderung der Strecke und Verpflegungsstationen den Lauf. „Ein gutes Beispiel für eine vereins- und ortsübergreifende ehrenamtliche Aktivität“ sagt Guido Boes von den Langenfelder Lions.