Hellerhof : Bald Toilette mit Geldautomat?

Während die CDU gegen den Vorschlag war, stimmte die SPD dafür.

Schon lange fordert Jürgen Bohrmann (SPD) eine öffentliche Toilette für Hellerhof. Am liebsten irgendwo am oder besser noch im Einkaufszentrum. Bisher hat sich das SPD-Ratsmitglied vergeblich darum bemüht. Doch jetzt sah seine Fraktion eine Chance, erneut einen Antrag in der zuständigen Bezirksvertretung 10 zu stellen: die Einrichtung einer Toilette und eines Bankautomaten der Stadtsparkasse. Denn bekanntlich soll spätestens 2019 die Filiale der Stadtsparkasse in Hellerhof schließen und dann gebe es keinen Geldautomaten mehr im südlichsten Stadtteil.

Ratsherr Bohrmann sprach stolz von einer "Win-win-Situation". Die CDU-Fraktion konnte sich derweil das Lächeln nicht verkneifen und SPD-Fraktionsvorsitzende Christiane Sieghard-Edel erklärte: "Sicherlich, das ist eine unkonventionelle Maßnahme", sagte sie. Sie hätte schon vorher gewusst, dass sich die CDU darüber lustig macht.

Der SPD-Antrag sieht vor, dass eine behindertengerechte Toilette in Modulbauweise eingerichtet wird und - an der Seitenwand eingebaut - ein Bankautomat der Stadtsparkasse.

  • Hellerhof : Geldautomat in Hellerhof geht wieder ans Netz
  • Die von der Verwaltung präferierte Route
    Mobilität in Düsseldorf : Radschnellweg-Planung geht weiter
  • Christina und Hendrik Badura sind Dauercamper
    „Rheinblick“ im Messefieber : Baumberger Camper freuen sich auf Caravan-Salon-Gäste
  • Die Verwaltung favorisiert eine Trasse über
    Von Neuss nach Düsseldorf : Verwaltung muss beim Radschnellweg nachbessern
  • In Nordrhein-Westfalen sind 12,9 Millionen Menschen
    Grüne mit höchstem Frauenanteil : NRW wählt 106 Männer und 49 Frauen in den Bundestag
  • SPD-Kandidat Norbert Spinrath (64) aus Geilenkirchen:
    Bundestagswahl 2021 im Kreis Heinsberg : Verlierer ist sauer auf SPD-Promi Lauterbach

Doch der CDU war nicht nur zum Lachen zumute. CDU-Ratsherr Klaus Mauersberger: Bei einen Sch... haus in Hellerhof Geld zu holen, das sei nicht zielführend. "Da geht die Ernsthaftigkeit verloren." Sein SPD-Kollege Bohrmann sah das ganz anderes: nämlich als weitere Option, endlich eine öffentliche Toilette nach Hellerhof zu bekommen. Der Antrag wurde angenommen. Jetzt soll die Bezirksverwaltung Kontakt zur Stadtsparkasse aufnehmen.

(wa.)