Hellerhof : 32 Läufer auf dem Weg nach Köln

Die Sonne strahlt vom Himmel, der Blick auf den Kölner Dom treibt die Läufer auf den letzten vier Kilometern noch mal richtig an. Und dann hat es die Gruppe geschafft: Nach 32 Kilometern und knapp dreieinhalb Stunden überqueren sie die Domplatte zum Zieleinlauf ins Brauhaus Früh.

Unter dem Motto "früh ins Früh" treffen sich am Samstag 21 Sportler. Um 8 Uhr geht es vom S-Bahn-Parkplatz in Hellerhof los. Organisator Dirk Mews erinnert sich an den ersten Lauf vor acht Jahren und erzählt: "Damals waren wir zu zweit. 21 Läufer sind Rekord. Dass unsere Schnapsidee diese Dynamik entwickelt, war nicht vorherzusehen." Über Facebook und Whatsapp habe sich inzwischen eine kleine Community entwickelt.

Die meisten Teilnehmer sind erfahrene Läufer. Für viele von ihnen ist es der Auftakt für die Marathonsaison. Nach zwei Stunden sammelt sich die Gruppe an einem Büdchen in Köln-Flittard. Kurz etwas trinken, auf die Nachzügler warten. Eine Läuferin trainiert erst seit April vergangenen Jahres für den Marathon, auch andere sind das erste Mal dabei. Beim Stopp wird sich ausgetauscht und Tipps gegeben. Aber schnell geht es weiter. Beim anschließenden Zusammensitzen im Früh setzen sie die Gespräche fort.

Um 13 Uhr geht es dann mit der S-Bahn zurück, "damit Zeit für das Familienleben bleibt", erklärt Mews. Der 49-Jährige ist vollauf zufrieden und sagt: "Am Ende zählt nicht das Ergebnis, sondern das Erlebnis."

(nat)