Heerdt: Willstätter Straße wird wegen Bauarbeiten gesperrt

Heerdt : Willstätter Straße wird wegen Bauarbeiten gesperrt

Die Fahrgäste der Buslinie 833 müssen sich in der kommenden Woche auf weitere Einschränkungen einstellen. Denn ab Montag, 19. Juni, 4 Uhr, wird die Willstätter Straße zwischen Schiess- und Böhlerstraße für etwa vier Monate gesperrt. Folglich müssen die Busse der Linie 833 ab der Haltestelle "Berzeliusstraße" eine Umleitung fahren. Folgende Haltestellen werden verlegt oder entfallen für diesen Zeitraum: Die Haltestellen "Böhlerstraße" und "Willstätter Straße" werden auf die Böhlerstraße, hinter die Einmündung der Willstätter Straße, verlegt. Die Haltestelle "Schiessstraße" wird vorübergehend stillgelegt.

Die seit Monaten bestehende Umleitung der Buslinie 833 über Schorlemerstraße und Niederkasseler Kirchweg sorgt bei den Anwohnern noch immer für einigen Ärger. Denn dort kommen die meist großen Busse den Autofahrern, die ebenfalls Umleitungen fahren müssen, zu Stoßzeiten nicht unerheblich ins Gehege. Grund: Noch bis Anfang nächsten Jahres ist die Quirinstraße zwischen Comenius- und Niederkasseler-/Oberkasseler Straße wegen Kanalbauarbeiten gesperrt.

Deshalb befinden sich jetzt die Haltestellen "Quirinstraße" und "Johannsenstraße" auf die Schorlemerstraße gegenüber der Feuerwache. Die Haltestellen "Heinsbergstraße" und "Kanalstraße" wurden auf den Niederkasseler Kirchweg vor die Kreuzung mit der Niederkasseler Straße verlegt.

Wegen der Bauarbeiten für den Hochbahnsteig auf dem Nikolaus-Knopp-Platz startet die Buslinie 833 bereits an der Haltestelle "Dominikus-Krankenhaus" mit Anschluss an die U-Bahn-Linie 75. Die Haltestelle "Nikolaus-Knopp-Platz" in Heerdt wird weiterhin regulär angefahren.

(hiw)
Mehr von RP ONLINE