Heerdt : Tankstellen-Montage seit 1953

Alexander Schultes konstruiert in dritter Generation Tankanlagen.

Ein Leben ohne Auto ist heutzutage für die meisten Menschen kaum vorstellbar. Groß ist deshalb der Markt, es gibt Dutzende Automobil-Hersteller, Tausende Werkstätten und Tankstellen. Im Jahr 1953 war das noch anders: Damals galt es noch als großer Luxus, sich ein Auto zu leisten.

Diese Tatsache hielt Kurt Schultes jedoch nicht davon ab, ein Unternehmen genau in dieser Branche zu gründen. Mit Erfolg: Seit mehr als 60 Jahren existiert heute die Firma "Kurt Schultes Tankstellen-Montage". In mittlerweile dritter Generation baut das Unternehmen mit Sitz an der Schiessstraße nun Tankanlagen und Werkstatt-Einrichtungen. Und wenn es nach dem heutigen Geschäftsführer Alexander Schultes geht, soll das auch in den kommenden Jahren so bleiben.

"Wir planen Anlagen und bauen sie dann auch bei unseren Kunden komplett auf, so dass sie direkt betriebsbereit sind", sagt Alexander Schultes. Der 45-Jährige übernahm vor ein paar Jahren die Leitung des Familienbetriebs von seinem Vater Klaus Schultes. Sein Betrieb konstruiert sowohl klassische Tankstellen mit Zapfsäulen und unterirdischen Aufbewahrungs-Tanks, die zum Beispiel von Betrieben mit einem großen Fuhrpark in Auftrag gegeben werden, als auch Anlagen für Fabriken. "Wenn zum Beispiel ein Chemie-Unternehmen die Stoffe, mit denen es arbeitet, zur Entsorgung in bestimmte Tanks ableiten will, bauen wir oft die Anlage dafür", so Schultes.

Der gelernte Kaufmann arbeitete schon in seiner Jugend in dem Betrieb mit: "Ich weiß noch, dass ich in meinen Schulferien immer ausgeholfen habe. Nach meiner Ausbildung war mir dann klar, dass ich in unserem Betrieb weiterarbeiten möchte und irgendwann habe ich ihn dann übernommen", sagt er.

Seit 2005 leitet Schultes die Geschäfte nun schon von der Schiessstraße aus. Vorher unterhielt die Tankstellen-Montage ihre Niederlassung schon an der Oberkasseler und an der Kölner Straße. Aber auch die Anforderungen an die Montage von Tankanlagen haben sich im Laufe der Jahre verändert: "Sicherheit war schon immer Priorität beim Bau von Tankanlagen. Aber die Anforderungen sind noch strenger geworden. Wir wollen sie jedoch auch in Zukunft weiter erfüllen."

(lai)