1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Stadtteile
  5. Heerdt

Heerdt/Lörick: Rücksicht auf Radwege beim Straßenumbau

Heerdt/Lörick : Rücksicht auf Radwege beim Straßenumbau

Der Ordnungs- und Verkehrsausschuss (OVA) wurde über den Umbau von Straßen in Heerdt und Lörick informiert.

Die Verwaltung informierte den Ordnungs- und Verkehrsausschuss über die Umgestaltung von zwei Kreuzungen in den Stadtteilen Heerdt und Lörick. Beide Bauvorhaben wurden akzeptiert mit der Einschränkung, dass jeweils die Radwegführung verbessert beziehungsweise ergänzt werden sollte. Zum Beispiel auf der Heerdter Landstraße, wo der künftige Baumarkt mit einer Stichstraße erschlossen werden soll. Die Radwegführung auf der linken Seite der Heerdter Landstraße (Richtung Handweiser) wurde als nicht schlüssig bezeichnet. Sie sollte wie auch auf der gegenüberliegenden Seite (Knechtstedenstraße) in einem Zug angelegt werden, damit der Bereich für Radfahrer übersichtlicher wird. Denn der heutige dreiarmige Knotenpunkt bekommt einen vierten Kreuzungszweig als Zufahrt zum Baumarktgelände.

Beim Thema Umbau der Kreuzung Hansaallee/Löricker- und Schiessstraße wurde angeregt, dass darauf geachtet werden soll, auch einen Radweg aus Richtung Böhlerstraße (Meerbusch) anzulegen. Denn an dieser Stelle wird es künftig keinen Gegenverkehr mehr geben. Die beiden Fahrspuren werden dem ausfahrenden Verkehr zur Verfügung gestellt. Ziel des Umbaus ist es, die vierarmige Kreuzung durch eine neue Straße zu entlasten. Künftig müssen die Autofahrer aus Richtung Oberkassel zur Böhlerstraße an dieser Stelle nicht mehr von der einen auf die andere Seite der Hansaallee wechseln, sondern können über die Löricker Straße geradeaus weiterfahren. Nach etwa 80 Metern werden sie über eine neue signalgesteuerte Gleisüberfahrt wieder zur Hansaallee zurückgeführt und können weiter Richtung Meerbusch fahren.

  • Lörick : Neue Gleisquerung für Hansaallee
  • Mirko Suzuki (links) hat für den
    Brückenkunst in Düsseldorf : Neue Graffiti für Heerdter Schandfleck
  • Der westlichste Punkt Düsseldorfs liegt hinter
    Düsseldorfer Himmelsrichtungen : Vom Westen kommen oft die dunklen Wolken
  • Die Gastgeberin, Kathrin Weise-Walhöfer, und Peter
    Heerdter Gartensalon mit Rechtsmediziner Peter Gabriel : Ein Abend wie ein guter Krimi
  • Wüst und Laumann im Gespräch im
    Corona in NRW : Land gegen Corona-Kontrollen in Wohnungen
  • Impfpässe werden immer häufiger gefälscht.
    Tipps der Polizei : Daran erkennt man gefälschte Impfpässe

Die linksrheinischen Bezirksvertreter waren ebenfalls mit dem Umbau der beiden Knotenpunkte einverstanden. Bedauert wurde der Verlust von einigen Parkplätzen an der Mündung Hansallee/Schiessstraße. "Ohne Opfer geht es nicht", sagt Verkehrsplaner Niclas Graw.

(RP)