Heerdt: Junge Kunst im Treffpunkt

Heerdt: Junge Kunst im Treffpunkt

Über sechs Monate haben sich Kinder und Jugendliche intensiv mit der Fotografie beschäftigt. In der Fotowerkwerkstatt des städtischen "Internationalen Treffpunkts" an der Schiessstraße 21 nahm Projektleiter Ralf Blankenberg junge Künstlerinnen und Künstler internationaler Herkunft an die Hand: "Ich habe ihnen dabei geholfen, ihre Fantasie und Experimentierfreude kreativ umzusetzen." Herausgekommen sind "frische und berauschende Bilder", großartige Farb-Fotografien mit unterschiedlichen Aussagen, die bis zum Herbst unter dem Titel "Unerwartet" in den Treffpunkt-Räumen zu sehen sind.

Zur Ausstellungseröffnung kamen über 60 Interessierte. "Diese Werkschau hat die Besucher begeistert", berichtet Treffpunkt-Leiterin Iris Richel. Sie und Ralf Blankenberg bieten jeweils montags, dienstags und freitags mit dem offenen und kostenlosen Angebot der Werkstatt für Foto, Video und Musik jungen Menschen die Möglichkeit, Fotografien zu bearbeiten und auch gemeinsam zu experimentieren.

Die ausgestellten Arbeiten haben Melike (16), Turben (13), Tunahan (16) und Omar (24) sowie vier weitere Jugendliche erstellt. "Blühende Sonne" betitelt Tunahan seine futuristisch anmutende Aufnahme vom Fernsehturm mit einer der Rheinbrücken im Hintergrund. "Turmflash", vom linken Rheinufer aus fotografiert und bearbeitet von Torben, zeigt die Skyline Düsseldorfs mit dem Schlossturm in einem gelungenen Arrangement.

  • Hückeswagen : Kabarett mit Monika Blankenberg
  • Duisburg : Inszenierte Fotografie im Künstlerhaus Goldstraße

Es sind auch kreativ veränderte Aufnahmen mit Titeln wie Mirrorversum, Hello und Holo, ein Foto von dem zum Wohnkomplex "Papillon" umfunktionierten Heerdter Bunker in seiner Urform, mehrere Versionen der zerstörten Natur nach dem Sturm "Ela" und unter "Zeitometer" eine Phase der VW Käfer-Kultur zu sehen. Insgesamt ist ein buntes, von jugendlichen Künstlern aus unterschiedlichen Ländern zusammengestelltes Spektrum entstanden, das auf Entdeckungen wartet.

Ausstellung Bis September. Öffnungszeiten: Montag 12-17 Uhr, Dienstag 10-20 Uhr, Mittwoch 10-19 Uhr, Donnerstag 12-20 Uhr, Freitag 11-17 Uhr. Kontakt: Telefon 0211 5048642

(RP)