Heerdt: Ein besonderes blaues Cape für Venetius Peter

Heerdt : Ein besonderes blaues Cape für Venetius Peter

Frank Lüdorf ist der neue Venetius in Heerdt. Wie seine Vorgänger trägt er den Titel Venetius Peter II..

Ganz schön eng wurde es auf der kleinen Bühne im Heerdter Gemeindezentrum an der Baldurstraße, als die Kinder- und Jugend-Tanzgarde der Prinzengarde Blau Weiß Ratingen die Fassnacht der Heerdter Karnevalsgesellschaft eröffneten. Auch für die Swinging Funfares wurde es kuschelig. Mit dem lautesten Jubel wurden jedoch die Beiträge aus den eigenen Reihen bedacht, die gerade durch ihr Lokalkolorit glänzten. „Der Rheinangler“, ein HKV-Mitglied, fragte sich, ob der Wendler dieses Jahr nicht Heerdter Schützenkönig wurde. Einige Vereinsmitglieder führten vor ausverkauftem Haus eine perfekt durchchoreografierte Varieté-Nummer vor. Der Höhepunkt aber war die Kürung des neuen Venetius. Ja, beim HKV ist alles etwas anders. Der Prinz heißt Venetius und die Venetia ist eine Prinzessin.

Vorher verabschiedeten sich die Heerdter Jecken noch von ihrer Prinzessin Petra II (Saskia Schmied), die gerne länger im Amt geblieben wäre. „Es hat mich total glücklich gemacht, meinen Verein zu repräsentieren. So was ist genau mein Ding. Ich könnte mir gut vorstellen, auch mal Venetia zu werden“ meinte sie. Dann ging es zu der lang erwarteten Kürung des neuen Venetius Peter II, der eigentlich Frank Lüdorf heißt. Beim HKV ist es Tradition, dass jede Prinzessin Petra und jeder Venetius Peter heißt. Viel Gerede machte er bei seinem Antritt nicht. „Ich hätte eine Rede halten können, aber das bin nicht ich. Ich mache das lieber spontan“, sagte der 53-Jährige, der seinen Vorgängern stattdessen Geschenke mitbrachte. Jede Petra und jeder Peter erhielt eine Plakette mit seiner Amtszeit, so sollen in Zukunft Fehler bei den Nummerierungen gar nicht erst aufkommen.

Auch der Verein hatte eine Überraschung für seinen neuen Venetius vorbereitet. Die Schneiderin und Designerin Simone Zenger-Uhle hatte eigens für den neuen Regenten ein Cape gefertigt, das er am Samstag überreicht bekam.  „Ich bin ganz platt. Ich muss jetzt erst mal schauen gehen, wie das aussieht“, sagte Peter II., nachdem er sein neues Kleidungsstück wie ein Model präsentiert hatte.

Zenger-Uhle ist karnevalserfahren, sie fertigt auch die Kostüme für Porno al Forno. „Am 11.11. war Simone mit uns im Schlösser. Sie fand unseren Verein ganz toll und hatte die Idee zum Umhang“, erzählte der 2. Präsident Frank Otremba. Bei diesem Einsatz für den Verein wird es nicht bleiben. „Jeder, der Simone kennt, weiß, wie toll sie Akkordeon spielt. Sie wird mit uns in Altenheime gehen und Düsseldorfer Karnevalslieder spielen“, so Otremba.