1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Stadtteile
  5. Heerdt

Heerdt: Bauernmarkt in Heerdt attraktiver machen

Heerdt : Bauernmarkt in Heerdt attraktiver machen

Marketingberaterin Delia Bückmann von der NRW Landwirtschaftskammer will den Bauernmarkt auf dem Hanns-Heuer-Platz mehr in den Blickpunkt rücken: "Der Markt läuft nicht zufriedenstellend", sagt sie in einem Gespräch mit Bezirksbürgermeister Rolf Tups und Bezirksverwaltungschefin Iris Bürger. Daher müsse etwas getan werden, um die Bevölkerung auf das Angebot eines besonderen Bauernmarktes aufmerksam zu machen. "Ins Bewusstsein gerückt werden sollte, dass es sich um keinen Wochen-, sondern um einen Bauernmarkt mit sechs Erzeugern handelt, die gemeinsam ihre Urprodukte aus der Region, wie Kartoffeln, frisches Gemüse, Blumen, Fleisch oder Eier, selbst vermarkten."

Woran liegt es nun, dass die Marktleute mit ihren Umsätzen nicht zufrieden sind? Angesprochen wurde zum einen die Lage, zum anderen die Öffnungszeit, freitags von 9 bis 13 Uhr. "Eine ungünstige Zeit für Berufstätige, die erst nachmittags ihre Büros verlassen", sagt Tups und appelliert, die Öffnungszeiten zu ändern. Auch Bückmann gibt zu, dass das eine Möglichkeit sei, gibt aber zu Bedenken, dass die Marktleute auch noch andere Standorte bedienten: "Eventuell könnte ein Probelauf vereinbart werden, um zu testen, ob die mangelnde Nachfrage tatsächlich an der ungünstigen Öffnungszeit liegt."

Angesprochen wurde auch, das "Gestrüpp" an den Seiten des Platzes zu entfernen, damit der Markt besser wahrgenommen werden kann. Ob die Verwaltung mitziehen wird, ist laut Iris Bürger allerdings fraglich. "Viel eher sollte der Markt mehr beworben werden, zum Beispiel mit Flyern."

(hiw)