Hassels: SG Benrath-Hassels will die Saison mit Anstand beenden

Hassels: SG Benrath-Hassels will die Saison mit Anstand beenden

Bezirksliga-Schlusslicht SG Benrath-Hassels hat am 28. Spieltag beim Ex-Landesligisten TV Kalkum-Wittlaer die 21. Saisonniederlage kassiert und weist sechs Begegnungen vor Saisonende bereits elf Punkte Rückstand auf Relegationsrang 15 auf. "Wir wissen, dass wir den Abstieg nicht mehr verhindern können", räumte Spielertrainer Niklas Leven nach der 1:3-Auswärtsschlappe ein. Dennoch zeigte sich der 26-jährige Interims-Coach nach dem Schlusspfiff mit der Einsatzbereitschaft seiner Mit-Kicker zufrieden. "Wir haben den Gegner bis zum Seitenwechsel nicht zur Entfaltung kommen lassen", so sein Urteil. Dabei hätten die Hasselaner, so Leven, auch spielerisch zu überzeugen gewusst. "Wir waren bis zur Pause die bessere Mannschaft", behauptete der SG-Coach.

Standard-Spezialist Sascha Hofrath hatte eine Führung der Hausherren egalisieren können. Nach Foul an Leven, der bei einem Solo in den Kalkumer Strafraum unfair gestoppt wurde, traf Hofrath vom Elfmeterpunkt (34.). Pech für die SG, dass weitere Einschussmöglichkeiten von Pasquale Rizzelli, Kingsley Annointing und Jeff Jordan nicht genutzt wurden.

Nach der erneuten TV-Führung durch Samir Aouladali (59.) mussten die Hasselaner aufmachen und kassierten prompt einen weiteren Treffer durch Aouladali (73.). "Kalkum war vor dem Tor einfach cleverer als wir", erklärte Leven, der sich gegenwärtig bei einem Trainer-Lehrgang des Fußballverbandes Niederrhein in Duisburg auf die B-Lizenz vorbereitet.

  • Hassels : Niklas Leven verlässt die SG Benrath-Hassels
  • Hassels : SG Benrath-Hassels punktet

An seinem Versprechen, bei der Bezirksliga-Abschiedstour durchaus noch das eine oder andere Erfolgserlebnis zu verbuchen, will Leven unbeirrt festhalten. Auf rund 15 Akteure können die Hasselaner in den Restpartien zurückgreifen.

(hel)