Hassels: Personallage beim Bezirksligisten angespannt

Hassels: Personallage beim Bezirksligisten angespannt

Unverändert angespannt ist die Personallage beim Bezirksliga-Aufsteiger SG Benrath-Hassels vor der Auswärtspartie am Sonntag in Solingen. Anstoß beim SV Ditib ist um 15.30 Uhr. Gäste-Trainer Andreas Kober hat kaum Hoffnung, gegen den Sechstplatzierten eine stärkere Formation aufbieten zu können als bei der 1:5-Heimschlappe gegen den TSV Aufderhöhe.

Erneut werden Akteure aus der SG-Reserve wie Jeff Jordan und Resad Horn den durch Erkrankung und Verletzungen dezimierten Kader auffüllen. Kober: "Die Trainingsbeteiligung ist verständlicherweise gering." Standards, Torabschlüsse und Spielzüge müssen mit einer Rumpftruppe geübt werden.

Für Michel Feeger, der nach seinem Bänderriss das Lauftraining wieder aufgenommen hat, käme ein Einsatz zu früh. Vielleicht läuft der grippe-geschwächte Kapitän Niklas Leven auf. Mit seiner Oberliga-Erfahrung würde sich der Liganeuling vor allem defensiv stabiler präsentieren können. Im Mittelfeld dürfte Melton Serville die Fäden ziehen, der nach Ablauf seiner Gelb-Rot-Sperre spielberechtigt ist.

  • Hassels : Trainer Kober plant Überraschungen
  • Fußball : Rütjes soll den TSV Aufderhöhe retten

"Wir werden versuchen, so lange wie möglich die Null zu halten", verspricht Kober. Ditib verfügt über eine technisch starke Formation, die sich aus dem Aufstiegsrennen aber inzwischen verabschiedet hat. Kober: "So lange der Klassenerhalt rechnerisch möglich ist, werden wir alles geben."

Noch ist nichts verloren: Drei Zähler trennen das Schlusslicht gegenwärtig vom Relegationsrang. Die Kellernachbarn TSV Aufderhöhe und DSV stehen sich im direkten Duell gegenüber. Der FC Zons tritt beim Spitzenreiter an.

(hel)
Mehr von RP ONLINE