1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Stadtteile
  5. Hassels

Hassels: Kreispokal: SG-Keeper Thorsten Pyka sieht Rot

Hassels : Kreispokal: SG-Keeper Thorsten Pyka sieht Rot

Ein Aussetzer von SG-Schlussmann Thorsten Pyka war der unrühmliche Schlusspunkt beim Kreispokalspiel der Hasselaner gegen den Ligakonkurrenten Lohausener SV. 0:2 unterlag das Team von Trainer Andreas Kober in einer Begegnung, welche die Gäste durchaus auch für sich hätten entscheiden können. "Wir waren klar die bessere Mannschaft", resümierte der SG-Coach.

Allerdings nutzten seine Kicker ihre Chancen nicht. Rückkehrer Tobias Böhm scheiterte mit einem Kopfball an der Querlatte (45+2). Niklas Leven fand im SV-Keeper seinen Meister (50.). Lukas Kleine-Bley hingegen nutzte einen Konter der Lohausener zur Führung (74.). Wenig spätere verursachte Pyka nach einer zu kurzen Rückgabe aus seiner Abwehr einen Strafstoß. Aus Ärger über die Schiedsrichter-Entscheidung verlor der 23-Jährige die Nerven und warf dem Unparteiischen den Ball in den Rücken. Zudem ließ er sich zu einer Beleidigung hinreißen (81.). Die Folge: Platzverweis. Der für Pyka eingewechselte Christian Lellen war beim Elfer von Albert Grosse-Ophoff machtlos (83.).

"Thorsten weiß, dass er eine Dummheit begangen hat", nahm Kober zu dem Vorfall Stellung. "Er hat sein Vergehen eingeräumt und sich vor der Mannschaft entschuldigt." Pykas Aktion wird eine Verhandlung vor der Spruchkammer nach sich ziehen. Der SG-Keeper muss mit einer längeren Sperre rechnen.

Schon in drei Wochen bietet sich die Hasselanern die Gelegenheit zur Revanche für das Pokal-Aus, wenn die SG den Ligazwölften Lohausen vor eigener Kulisse zum Punktspiel empfängt.

(hel)