1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Stadtteile
  5. Hassels

Hassels: Ein Sieg der SG wäre für die Moral des Aufsteigers wichtig

Hassels : Ein Sieg der SG wäre für die Moral des Aufsteigers wichtig

Die Kicker vom Bezirksliga-Neuling SG Benrath-Hassels wollen sich vom schlechten Tabellenrang keineswegs verunsichern lassen. Als 16. empfängt das Team von Trainer Andreas Kober morgen, 15.30 Uhr, Mit-Aufsteiger DSV auf seiner Anlage Am Wald. "Jetzt müssen wir mal die Null halten", fordert Kober mehr Stabilität in der Abwehr. Defensiv-Routinier Eugen Filtschenko (Urlaub) fehlt allerdings. Thomas Kostakis könnte die Vierkette komplettieren. Kostakis gilt als zweikampfstark und kann Impulse für den Spielaufbau geben. Offensivakteur Sascha Hofrath, der auf seiner ungewohnten Abwehrposition bislang zu überzeugen wusste, könnte erneut mit Defensivarbeit betraut werden wie auch Asma Siebler, der sich gut in die Mannschaft eingefügt hat.

Nicht in Bestform präsentierte sich zuletzt Niklas Leven. Der SG-Coach vertraut dem Oberliga erfahrenen Akteur dennoch. Für Angriffsschwung sollen Bazou Coulibaly und Necati Ergül als zweite Spitze sorgen. Kingsley Annointing mangelt es nach Verletzungspause noch an Spielpraxis. Offen ist, ob der inzwischen spielberechtigte Zugang Dorian Hilscher (vom SF Baumberg) als Angreifer zu einem ersten Einsatz kommt. Mojtaba Zerehpoosh hat das Training wieder aufgenommen. Ihm könnte in der Schlussphase der Partie eine Jokerrolle zukommen.

Der DSV hat sich nach schwachem Saisonstart gefangen. Zuletzt glückte ein 3:0-Heimsieg gegen den FC Zons. Kober warnt vor Gäste-Regisseur Darius D'Angelo (vormals MSV Düsseldorf) und den abgezockten Torjäger Dario Priesmeyer. "Ein Sieg wäre für die Moral der Mannschaft wichtig", erklärt Kober. Noch ist die Stimmung völlig entspannt. Kober: "Im Training arbeiten alle gut mit."

(hel)