1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Stadtteile
  5. Golzheim

Hitlergruß in Düsseldorf: „Völlig unverdächtiger“ Mann meldet sich

Nach angeblichem Hitlergruß in Düsseldorf : „Völlig unverdächtiger“ Mann meldet sich bei Polizei

Nachdem die Polizei öffentlich wegen des Verdachts einer volksverhetzenden Straftat gefahndet hatte, hat sich nun ein Mann gemeldet. Er wurde vernommen, es bestehe keinerlei Verdacht wegen einer Straftat.

Einen Tag, nachdem die Polizei Bilder eines Mannes veröffentlicht hatte, der vor der Synagoge am Paul-Spiegel-Platz scheinbar den Hitlergruß zeigt, ist der Fall offenbar geklärt. Der gesuchte Mann habe sich bei der Polizei gemeldet und wurde vom Staatsschutz vernommen, teilte die Polizei am Dienstag mit.

Dabei habe sich der Verdacht einer Straftat nicht bestätigt, heißt es. Er habe glaubhaft erklären können, dass es sich bei der Bewegung nicht um einen Hitlergruß handelte. Der Mann sei „völlig unverdächtig“, sagte ein Polizeisprecher.

(sg/veke)