Golzheim: Golzheimer Friedhof: Nächste Grabsanierung

Golzheim : Golzheimer Friedhof: Nächste Grabsanierung

Der Verein "Der Golzheimer Friedhof soll leben" hat jetzt in der Zeitschrift der Heimatvereinigung Derendorfer Jonges eine Bilanz des vergangenen Jahres gezogen. Demnach ist der, wie es heißt, formaljuristisch nicht ganz einfache Zusammenschluss der beiden Vorgängervereine "Rettet den Golzheimer Friedhof" und des "Fördervereins zur Erhaltung des alten Friedhofs Golzheim" nun vollzogen. Es wurde inzwischen ein neuer Vorstand gewählt, der die verschiedenen Aufgaben auf mehrere Schultern verteilen soll.

Das Grabmal des Astronomen und liberalen Publizisten Johann Friedrich Benzenberg wurde bereits mit Geld des neuen Vereins restauriert. Und die Zahl der Gräber-Patenschaften konnte durch dessen Vermittlung weiter gesteigert werden. Zu den öffentlichen Führungen sind Sonderführungen für angemeldete Gruppen hinzugekommen. Unter anderem gab es einen Rundgang mit etwa 150 Mitarbeitern der benachbarten Ergo-Versicherung. Der Verein sieht in dem gestiegenen Interesse eine Bestätigung für das eigene Engagement, das Bewusstsein für den Golzheimer Friedhof weiteren Kreisen zu erschließen.

Auch dieses Jahr soll wieder ein Grabmal mit Vereinsmitteln restauriert werden. Dafür hat der Vorstand das Grab der Familie des Commerzienrates Carl Luckemeyer vorgeschlagen. Das klassizistische Marmor-Denkmal liegt im nördlichen Teil des Friedhofs. Blickfang ist dort eine antike Vase auf einem Sockel des Monuments.

Bevor die Sanierung jedoch beginnen kann, müssen laut Verein erst noch Kostenvoranschläge eingeholt und verglichen werden. Und bedarf es der Zustimmung des Amts für Denkmalpflege für die Restaurierung.

(ch)
Mehr von RP ONLINE