Gerresheim : Willkommen im "Mittendrin"

Café der Evangelischen Kirchengemeinde fördert die Begegnung.

Bislang existieren die neuen Schilder nur im Computer. Aber schon bald wird jeder mit eigenen Augen sehen können, dass das Café der evangelischen Kirchengemeinde Gerresheim an der Hardenbergstraße mit neuem Namen und Konzept an den Start gegangen ist. "Mittendrin", so Bettina Gehrke, die das Café leitet, "ist nicht nur einfach ein Name, sondern bringt unser Selbstverständnis gegenüber den Gästen und der Gemeinde zum Ausdruck".

Gehrke und ihre ehrenamtlichen Kollegen betreiben das Café schon seit einigen Jahren. Sie sehen sich nicht nur örtlich in der Mitte des Stadtteils, sondern wollen auch den Besuchern das Gefühl des Dabei- und Mittendrinseins vermitteln. Und so ist es auch Pfarrerin Cornelia Oßwald wichtig zu betonen, dass das Café in erster Linie nicht in Konkurrenz zu den anderen gastronomischen Betrieben im Stadtteil treten will. "Unser Angebot soll sich zwar jeder leisten können, aber für uns steht die Begegnung, die Integration aller Menschen unabhängig von ihrer Nationalität in Gerresheim im Mittelpunkt." Jeder sei willkommen, auch wenn er nichts kaufen, sondern einfach nur mal eine Runde Karten spielen, sich unterhalten oder in Ruhe ein Buch lesen möchte.

  • Die Schülerin Jule hat für ihre
    Ausstellung im Capitol-Theater : Schüler stellen ihre Gefühle durch Kunst dar
  • Mehr als 50 Menschen, darunter viele
    Umweltschutz in Düsseldorf : Freiwillige sammeln am Pillebach eine Tonne Müll
  • Auf dem Gerresheimer Friedhof wurden 24
    Silvesternacht in Düsseldorf : Unbekannte verwüsten Gräber auf Waldfriedhof
  • Wie im Labor bei James Bond : NRW-Polizei hat ersten „Robocop“
  • Im Fall der mutmaßlichen Anschlagspläne auf
    Am jüdischen Feiertag Jom Kippur : NRW-Justiz mit „Null-Toleranz-Strategie“ gegen Islamisten
  • Homeschooling ist in NRW erstmal kein
    SPD und Grüne fordern „Plan B“ : NRW-Schulministerin Gebauer hält an Präsenzunterricht fest

Ein fester Bestandteil des neuen Konzepts ist das Angebot "Heute bleibt die Küche kalt", das an jedem ersten Donnerstag im Monat zwei Suppen zur Auswahl anbietet. Auch das Thema Kommunikation und Technik hat seinen festen Platz im Angebot gefunden. Zusammen mit der Stiftung "Gerresheim Gemeinsam" und Freifunk Rheinland besteht nun ein kostenloser Internetzugang.

Christian Schröer, Mitglied des Stiftungsvorstands, erklärt, dass es dabei nicht nur um die jüngeren Gäste im Café geht. "Wir wollen mit dem Angebot gerade älteren Menschen einen unkomplizierten Zugang zur aktuellen Technik bieten." Auch habe man die Menschen im Blick, die weit von zu Hause entfernt mittels Internet Kontakt in ihre Heimat halten wollten.

Zur Unterstützung dieser Anliegen hat die Stiftung dem Café kürzlich auch zwei Laptops zur Verfügung gestellt. "Wir freuen uns über die vielen ehrenamtlichen Unterstützer und vor allem über jeden Gast des ,Mittendrin'", sagt Pfarrerin Oßwald nicht ohne Stolz auf das schon Erreichte.

(arc)