Gerresheim : Sperrungen wegen Bauarbeiten

Zur Versorgung des Glasmacherviertels müssen Leitungen gelegt werden.

/ Flingern (tt) Autofahrer in Flingern können sich in den kommenden Wochen auf erhebliche Verkehrsbehinderungen einstellen, denn die Bauarbeiten zur Versorgung des Glasmacherviertels haben begonnen und werden voraussichtlich bis Mai 2017 andauern. Die Netzgesellschaft Düsseldorf wird die Infrastruktur für die Energie- und Wasserversorgung für das neue Quartier bereitstellen. Dafür werden, in verschiedenen Bauabschnitten, vom Betriebshof auf dem Höherweg, Höherhofstraße, Nach den Mauresköthen bis zur Torfbruchstraße neue Fernwärme- und Stromleitungen gelegt.

Zunächst wird für die neue Kabeltrasse bis etwa Februar 2017 die rechte Fahrbahn von der Ronsdorfer Straße in Richtung Kettwiger Straße gesperrt. Ab Februar 2017 wird für die neue Fernwärmeleitung die rechte Spur vom Höherweg 200 in Fahrtrichtung Ronsdorfer Straße gesperrt. Während dieser Zeit steht jeweils nur eine Richtungsfahrbahn zur Verfügung.

Für Firmenzufahrten werden die Baugruben in den Zufahrtsbereichen mit befahrbaren Stahlplatten abgedeckt. Entsprechende Beschilderungen und Umleitungen sind eingerichtet und mit dem Amt für Verkehrsmanagement, der Rheinbahn sowie den Anliegern abgestimmt, heißt es.

  • Die Bergische Landstraße wurde nach dem
    Unfall in Düsseldorf-Gerresheim : Lieferwagen stößt mit Bahn zusammen
  • Sebastian Jost soll das Trampolin bis
    Nach Verbot des Stadtverbands : Düsseldorfer starten Petition für Trampoline in Kleingärten
  • Die Männer der Gerresheimer Bürgerwehr tanzten
    Karnevalsauftakt in Düsseldorf : So sehr provozierte der Hoppeditz in Gerresheim
  • Kölner Aktion „Eine Nacht mit Obdachlosen“ : „Es kann jeden treffen“
  • Auf der Schadowstra§e verteilten Jasmin (l.)
    Corona-Pandemie in Düsseldorf : So liefen die 2G-Kontrollen im Handel
  • Sanitäter bringen einen Patienten in die
    Düsseldorfer Kliniken sind voll : Warum eine Tochter um einen Intensivplatz für ihre Mutter bangen musste

Auf dem Gelände der ehemaligen Glashütte in Gerresheim wird ein neues Wohnquartier entstehen. Bis das Glasmacherviertel in Gerresheim wirklich Gestalt annimmt, wird es noch rund drei Jahre dauern. Das Areal der ehemaligen Glashütte Düsseldorf umfasst rund 300.000 Quadratmeter Gesamtfläche, davon sind 68.000 Quadratmeter als Freifläche geplant. Rund 200.000 Quadratmeter hat der Investor Patrizia erworben, der restliche Anteil ist im Besitz der Stadt Düsseldorf. Geplant sind dort insgesamt 1400 Wohneinheiten.

(RP)