Gerresheim : Schwimmkurs für Flüchtlinge

Die Düsselschwimmer und die Rudolf-Steiner-Schule halfen.

Immer weniger junge Menschen lernen schwimmen. In der Folge steigt die Zahl der Badeunfälle in den letzten Jahren kontinuierlich. Vor allem der hohe Anteil ertrunkener Flüchtlinge bereitet Sorgen. Einige Jungen und Mädchen aus Syrien und Afghanistan haben jetzt in Düsseldorf die Chance bekommen, schwimmen zu lernen.

Mit Geld, das Schüler der Rudolf-Steiner-Schule in Gerresheim bei einem Spendenlauf gesammelt haben, wurde ein Schwimmkurs für Flüchtlingskinder zwischen acht und 15 Jahren finanziert. Alle Teilnehmer haben den Kurs erfolgreich absolviert. Die Bädergesellschaft der Stadt Düsseldorf hat das Engagement der Rudolf-Steiner-Schule unterstützt, indem sie ein Schwimmbad zu günstigeren Konditionen zur Verfügung gestellt hat. Geleitet hat den Kurs Schwimmlehrerin Antje Ortmann von den Düsselschwimmern.

In Mörsenbroich an der Sankt-Franziskus-Straße fand sie ein geeignetes Schwimmbad und übernahm mit einem Mitarbeiter die Anfängerausbildung der jungen Flüchtlinge. Die können nun ohne Angst mit ihren neuen Freunden in Deutschland schwimmen gehen - ein kleiner Schritt, um zu verarbeiten, was hinter ihnen liegt.

(RP)
Mehr von RP ONLINE