1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Stadtteile
  5. Gerresheim

Düsseldorf: Handgemachtes auf dem Markt in Gerresheim

Düsseldorf : Handgemachtes auf dem Markt in Gerresheim

Keine Minute vergeht, in der Julia Turrek auf dem Gerricusplatz nicht jemanden grüßt. "So ist das, wenn die Familie seit fünf Generationen in Gerresheim lebt", erklärt sie. Turrek stand am Wochenende mit ihrem Korbwarengeschäft "Korb-Binder" auf dem Bauern- und Handwerkermarkt in Gerresheim, der auf dem Gerricusplatz von der Werbe- und Interessengemeinschaft Gerresheim (WIG) organisiert wurde.

Zum achten Mal boten Handwerker und Bauern ihre Waren an. WIG-Vorsitzender Gunther Philipps ist zufrieden: "Das Wetter hat gut mitgespielt, bei den Ausstellern hat alles geklappt und wir hatten wie gewöhnlich um die 10 000 Besucher." Philipps vermutet, dass dank des verkaufsoffenen Sonntags in Gerresheim am zweiten Markttag einige Besucher mehr gekommen sind.

Turrek ist auch Mitglied der WIG. Sie hat, gemeinsam mit ihrer Mutter und anderen Gerresheimer Händlern, vor acht Jahren die Initiative zum Handwerkermarkt gegeben und ist seitdem auf jedem Markt dabei. "Wir wollten mal was anderes als immer nur den Weihnachtsmarkt, und im Mai war noch eine Lücke im Veranstaltungskalender", erzählt sie.

An knapp 30 Ständen wurden in diesem Jahr Waren von Scheren und Messern über Felle bis hin zu Gartendekoration angeboten. Die Besucher durften aber auch selbst anpacken: Am Stand der Gerresheimer Waldorfschule konnte man sich selbst ein Seil drehen. Johannes Brenner bot an, an seinem Drechslerstand Holz zu bearbeiten.

  • Die Grabungsfläche in Gerresheim: Auf der
    Grabungen in Düsseldorf : Überraschender archäologischer Fund in Gerresheim
  • Edith Gochermann freute sich mit ihrem
    Zu Pfingsten : Neue Kapelle auf Hof in Appeldorn geweiht
  • An der Sekundarschule findet wegen Corona
    Ausfälle wegen Corona : Inhalte sollen in intensiver Lernwoche wiederholt werden
  • Jens Himmer und Sven Jansen (hinten)
    Ab Pfingstsonntag : Teststation an der Emmericher Rheinpromenade geht in Betrieb
  • Quinten Selhorst ist Mitgründer von Felyx.
    Sharing in Düsseldorf : Neue E-Mopeds namens Felyx machen Eddy Konkurrenz
  • Blick auf Düsseldorf.
    Shopping, Gastronomie, Sport : Corona in Düsseldorf - diese Regeln gelten ab 1. Oktober

Dort ist der vierjährige Lou schon Stammkunde: Zum dritten Mal war er in diesem Jahr auf dem Markt, zwei Honiglöffel drechselte er schon. Sandra Lohmann und Anne Schick kamen mit der ganzen Familie. "Mir gefällt, dass der Platz durch die Bäume eingerahmt ist", sagt Lohmann. "Außerdem ist er schön übersichtlich, da habe ich keine Bedenken, wenn meine Kinder herumlaufen." Die kümmerten sich derweil um ein Geschenk für den Muttertag.

(RP)