Gerresheim: Grafenpaar sammelt 7777,77 Euro

Gerresheim: Grafenpaar sammelt 7777,77 Euro

Nach mehr als 50 Jahren haben Rolf Müller und Eva Hlouschek die Tradition des Grafenpaares zurück nach Gerresheim gebracht. Doch ging es den beiden nicht nur um das Brauchtum an sich, verbunden damit sollte auch für einen guten Zweck gesammelt werden. Dafür wählten die beiden zum einen die Bürgerhilfe Gerresheim, die im Stadtteil gerade im Jugendbereich sehr viele soziale Aktivitäten unterstützt. Zum anderen wurde die Palliativstation der Uniklinik Düsseldorf bedacht, da man sich dort rührend um Kim Seifert, die verstorbene Marketenderin der KG Gerresheimer Bürgerwehr, gekümmert hatte. "Mit dieser Spende soll ihr Andenken bewahrt werden", erklärt Eva Hlouschek.

Während der 54 Auftritte des Grafenpaares, meist mit der Gerresheimer Bürgerwehr, aber auch in Schulen, Altenheimen oder Kindergärten "verkauften" sie den Grafenorden in Miniaturformat als "Pins". Als diese wegen der großen Nachfrage vergriffen waren, spendeten viele Menschen einfach so. Das Grafenpaar sammelte so 7777,77 Euro, die sich die beiden Empfänger nun teilen werden.

(arc)