1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Stadtteile
  5. Gerresheim

Gerresheim: Gerresheimer Kulturkreis hat eine neue Vorsitzende

Gerresheim : Gerresheimer Kulturkreis hat eine neue Vorsitzende

Die Lebendigkeit und Vielfalt für den Stadtteil zu sichern und die musisch-kulturelle Arbeit zu fördern und zu pflegen, das ist das Ziel der Arbeit im Kulturkreis Gerresheim. Jetzt haben die Mitglieder einen neuen Vereinsvorstand gewählt.

Die Kunsthistorikerin Beate Johlen-Budnik tritt die Nachfolge der pensionierten Lehrerin Sigrid Hirsch an, die den Verein sechs Jahre nach außen hin vertreten hat. Zweite Vorsitzende bleibt die Fachreferentin für Deutsch als Fremdsprache, Ursula Zahler, zum Schriftführer wurde der Musiker Jost Schmiedel gewählt. Als Kassenwart bestätigten die Mitglieder Günter Wimmershoff im Amt. Aus Altersgründen ist geplant, im Laufe des Jahres die Finanzplanung an den Steuerberater Bernd Linden zu übergeben. Der neue Vorstand beabsichtigt durch "eine stärkere Vernetzungsarbeit, die Akteure der Kulturlandschaft im Stadtteil miteinander ins Gespräch zu bringen und das bürgerschaftliche Engagement zu fördern". Fortgesetzt wird die Jazz-Session - allerdings an neuem Ort. Seit 2012 lädt der Kulturkreis regelmäßig am dritten Montag eines Monats ein zur Jazz-Session. Diese Veranstaltung findet im Juni in den Räumen des alten Gerresheimer Bahnhofes an der Heyestraße statt, nachdem der bisherige Austragungsort, das Poco Loco, an der Ludenberger Straße geschlossen hat.

Das Konzept der Veranstaltungsreihe sieht vor, in wechselnden Besetzungen die Vielfalt der Jazzmusik zu präsentieren. Der Abend beginnt jeweils um 20 Uhr mit dem Konzert eines professionellen Jazz-Ensembles. Ab 21 Uhr geht es mit einer offenen Jam-Session weitern. Der Eintritt ist immer frei. Am Montag, 18. Juni, ist die Formation Family Affairs zu Gast. Der Name spielt darauf an, dass tatsächlich (fast) alle Mitwirkenden in der Startbesetzung miteinander verwandt sind: Es spielen Florian Beckmann (Trompete), Thorsten Praest (Gitarre), Maya Marx (Gesang), Titus Marx (Gitarre), Philip Marx (E-Bass), Laetitia Marx (Kontrabass), René Marx (Keyboard) und Christian Schröder (Schlagzeug).

(arc)