Düsseldorf: Die Bürgerhilfe Gerresheim hat viel geplant zum 30. Geburtstag

Hilfe in Düsseldorf : Die Bürgerhilfe Gerresheim hat viel geplant zum 30. Geburtstag

Emotionale Momente hat es viele gegeben in der Geschichte des Vereins. Carsten Krämer erinnert sich vor allem an die Begegnungen mit Kindern.

Carsten Krämer hat mit der Bürgerhilfe Gerresheim schon viele bewegende Momente erlebt. „Einmal kam bei einer Kindereinkleidung ein Mädchen auf mich zu und sagte dankbar: ,Gott segne Sie‘. Da hatte ich Tränen in den Augen“, sagt Krämer. Die Einkleidung von 100 bis 150 Kindern aus sozial benachteiligten Familien gehört zum Spektrum der Bürgerhilfe Gerresheim. Seit 1989, also seit 30 Jahren, tut die Bürgerhilfe Gutes. Der runde Geburtstag wird jetzt mit einer großen Fotoausstellung (ab 18. April) in der Filiale der Deutschen Bank, Benderstraße 8, gefeiert. „Es war gar nicht so einfach, die Exponate auszuwählen. Im Laufe der Zeit haben sich fast 30 dicke Aktenordner angesammelt“, erzählt Bürgerhilfe-Vorstandsmitglied Walter Friedhoff. „Wir haben gut 2500 Fotos gesichtet und etwa 70 aussagekräftige und beispielhafte Bilder ausgesucht. Vielleicht haben wir etwas vergessen, dafür bitten wir um Nachsicht.“

Die Fotoauswahl durch Volker Brück, Johannes Fechner, Klaus-Dieter Hastenrath, Klaus Heylen, Wolfgang Müller und Friedhoff erfolgte nicht rein chronologisch. „Wir haben uns für Schwerpunktthemen entschieden. So entstehen Thementafeln, etwa zur Gründungsphase, oder Tafeln, die Fragen beantworten wie: Woher kommen die Spenden, wer erhält Spenden und so weiter“, erläutert Friedhoff. Die Fotoausstellung kann während der Geschäftszeiten der Deutschen Bank in Gerresheim kostenfrei besichtigt werden. Das ist allerdings nicht die einzige Geburtstagsaktion. So lädt die Bürgerhilfe am 2. Mai (19 Uhr) ins Sana-Klinikum Gerresheim, Gräulinger Straße 120, zur offiziellen 30-Jahr-Feier ein. Dann steht auch die Foto-Ausstellung im Klinikum.

Das schon traditionelle Straßenfest mit Trödelmarkt wird am 7. September gefeiert. Dafür kann man sich telefonisch unter 2804295 oder nach Ostern im Internet unter www.buergerhilfe-gerresheim.de anmelden. Dabei wird auch wieder die Stimme Gerresheims gesucht. Das und noch viel mehr veranstaltet der seit 30 Jahren von Hans Küster geführte Verein, um möglichst viele Menschen tatkräftig zu unterstützen. „Manchmal muss die Hilfe aber in die richtige Richtung kanalisiert werden. Einmal wollte ein Kind seinen 100-Euro-Kleidergutschein für Legosteine im Wert von 98 Euro ausgeben. Er meinte nur: ,Ich brauche keine Schuhe.‘ Die Mutter war geschockt“, so Küster. „Mit vereinten Kräften haben wir es aber geschafft, dass das Kind mit neuer Kleidung nach Hause ging.“ Da muss man eben Prioritäten setzen.

Mehr von RP ONLINE