Die Saubande aus Düsseldorf Gerresheim sammelt Gelder für den Veedelszoch

Sommerfest der Saubande Düsseldorf : Kunstauktion der Saubande für Veedelszoch

Zwei Bilder des Künstlers Helmut Palka kamen für Projekte in Gerresheim unter den Hammer.

Eine Kunstauktion für den guten Zweck veranstaltete die Saubande, das ist der Förderkreis Gerresheimer Veedelszoch, auf ihrem diesjährigen Sommerfest auf dem Gerricusplatz. Mit einer ungewöhnlichen Auktionsmethode kamen dabei 640 Euro zusammen.

Versteigert wurden zwei Gemälde des Künstlers Helmut „Palkovka“ Palka: ein Porträt des Düsseldorfer Musikers Enkelson und eine extra für diesen Tag angefertigte Collage von Gerresheim. „Der Kontakt mit der Saubande kam nach einer Ausstellung im Stahlwerk zustande“, erinnert sich der Künstler. Silke Pitzer, Pressesprecherin der Karnevalsfreunde, sprach Palka an und schlug vor, gemeinsam eine Kunstauktion für das Sommerfest zu organisieren. „Wenn ich helfen kann, dann mache ich das natürlich gerne. Ist ja auch für einen guten Zweck.“Neben dem gespendeten Enkelson-Bild fertigte der Düsseldorfer Künstler in rund 50 Arbeitsstunden eine Collage mit bekannten Wahrzeichen des Stadtteils an: die Basilika St. Margareta, die Glashütte, eine alte Straßenbahn. „Dieses Bild ist exklusiv und einmalig für uns erstellt worden und wird es nur bei der Auktion zu ersteigern geben“, sagte Silke Pitzer kurz vor der Versteigerung voller Freude.

Anders als bei gewöhnlichen Auktionen, bei denen der Höchstbietende die gesamte Spendensumme zahlt, entschied sich die Saubande für die amerikanische Versteigerungsmethode. Jeder Bieter zahlt den Differenzbetrag seines Gebotes zur vorher abgegebenen Summe unmittelbar nach Abgabe. So wird sich in kleinen Schritten hochgeboten, während die Spendensumme zeitgleich anwächst. Den Zuschlag für das Gemälde bekam die Person, die das letzte Gebot abgab. „So zahlt nicht nur ein Bieter eine sehr hohe Summe, sondern viele kleine Beträge werden gesammelt. Für solche wohltätigen Zwecke wird dieses Verfahren gerne verwendet“, erklärte Stefan Pitzer, Vorsitzender der Saubande.

Am Ende kam so ein stolzer Betrag von 640 Euro zusammen. Die Gelder verbleiben im Stadtteil, werden an das Kinderhospiz Regenbogenland und die Gerresheimer Bürgerhilfe gespendet, die in diesem Jahr ihr 70-jähriges Jubiläum feiert. Alle weiteren Einnahmen des Sommerfestes fließen traditionell in die Realisierung des beliebten Gerresheimer Veedelszochs. „Nachdem es im vergangenen Jahr sehr oft gefordert wurde, haben wir heute auch endlich Weißwein im Angebot“, erklärte Silke Pitzer die Erweiterung der Getränkeliste schmunzelnd. Eine Neuerung, die sich auch bei der erfreulichen Endsumme am Ende des siebenstündigen Festes widerspiegelte.

Mehr von RP ONLINE