Benefizaktion für i-Dötzchen in Düsseldorf-Gerresheim

Benefizaktion in Düsseldorf : Schultornister mit „Innenleben“ für bedürftige Kinder

Die beiden Gerresheimer Stiftungen, die Stadt Düsseldorf und das Fachgeschäft „Hobby und Spiel“ unterstützen die Ausstattung von i-Dötzchen.

Eine hochschwangere Frau in einer blauen, mit roten Blumen bedruckten Bluse betritt etwas zögerlich den Beratungsraum im Gemeindezentrum der evangelischen Kirche Gerresheim. Sie darf sich an diesem Tag als Erste einen nagelneuen Tornister für ihre Tochter aussuchen. Als sie die vielen mit Einhörnern, Ballettschuhen, Rennautos und Fußbällen verzierten „Tonis“ sieht, erscheint ein Lächeln auf ihrem Gesicht. Dankbar schaut sie Ingrid Schmitz an. Die Ehrenamtlerin der Caritas-Diakonie-Sprechstunde in Gerresheim zeigt ihr gerade, dass der Ranzen mit Feder- und Schlampermäppchen sowie einer Turntasche gefüllt ist und dass sie dazu noch einen stabilen Dosenspitzer, einen extra dicken Bleistift, Farbkasten, Pinsel, Wachsmalstifte, einen Zeichenblock und eine Sammelmappe mitnehmen darf.

Noch bis Ende der Woche dürfen Eltern von Schulanfängern, die bei der Caritas-Diakonie-Sprechstunde der katholischen und evangelischen Kirche in Gerresheim gemeldet sind, ein Schulranzen-Set auswählen. 48 i-Dötzchen, deren Familien finanzielle Schwierigkeiten haben, werden so mit den prall gefüllten Tornistern ausgestattet. Bei der Gerresheimer „Tornisteraktion“ werden dieses Jahr Ranzen und Schulsachen im Wert von mehr als 12.000 Euro ausgegeben. Dazu haben sich die Bürgerstiftung Gerricus, die evangelische Stiftung „Gerresheim Gemeinsam“, das Spielwarenfachgeschäft „Hobby und Spiel Müller“ und die Stadt zusammengetan. Die beiden Gerresheimer Stiftungen finanzieren „das Innenleben“ der Tornister wie Sammelmappen, Farbkästen oder Zeichenblöcke, die das Spielwarenfachgeschäft „Hobby und Spiel Müller“ zum Einkaufspreis zur Verfügung stellt.

Die Tornister-Sets stammen von dem Kölner Verein „Goldene Jungs“ und wurden auf Vermittlung der Stadtverwaltung und der Stiftung Sterntaler für die Gerresheimer Kinder zur Verfügung gestellt. „Mit unserer Aktion wollen wir verhindern, dass man Kindern am Tornister und an den Schulutensilien ansieht, dass sie in finanziell schwierigen Verhältnissen leben“, erklärt Michael Brockerhoff, Vorstandsvorsitzender der Bürgerstiftung Gerricus. Christine Rachner, die stellvertretende Vorsitzende der evangelischen Stiftung „Gerresheim Gemeinsam“, ergänzt: „Wir wollen dazu beitragen, dass bei den betroffenen Familien die Einschulung ihrer Kinder mit Freude und nicht mit Geldsorgen verbunden ist.“

Mehr von RP ONLINE