1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Stadtteile
  5. Gerresheim

Aktionsgemeinschaft kümmert sich um arme Familien

Aktion in Gerresheim : Schultornister für bedürftige Kinder

Gerresheimer Kooperationsgemeinschaft spendiert Tornister im Wert von 6700 Euro. Insgesamt 41 Schulanfänger aus Familien, die in einer überprüften finanziellen Notlage stecken, können sich über die neuen Ranzen freuen.

In dem ansonsten nüchtern-weißen Beratungsraum im Gemeindezentrum der evangelischen Kirche Gerresheim stapeln sich jede Menge bunte Schultornister, Turnbeutel, Sammelmappen, Farbmalkästen und Zeichenblöcke. Ein sechsjähriges, blondes Mädchen betritt gespannt den Raum, dicht gefolgt von seiner Mutter. Es darf sich heute als erstes Kind einen nagelneuen Tornister aussuchen. Unterdessen drückt bereits ein etwa gleichaltriger Junge seine Nase an der Fensterscheibe platt, um sich die mit Pferden, Sternen, Fußbällen und Dinosauriern bedruckten „Tonis“ genauer ansehen zu können.

Gestern war der erste Tag, an dem insgesamt 41 Schulanfänger aus Familien, die in einer überprüften finanziellen Notlage stecken, bei der Caritas-Diakonie-Sprechstunde der katholischen und evangelischen Kirche in Gerresheim ein gefülltes Schulranzen-Set auswählen dürfen.

Um die Aktion zu finanzieren, bei der dieses Jahr Tornister und Schulsachen im Wert von mehr als 6700 Euro ausgegeben werden, haben sich die Bürgerstiftung Gerricus, die evangelische Stiftung „Gerresheim Gemeinsam“, das Spielwarenfachgeschäft „Hobby und Spiel“, die Aktions-Gemeinschaft Martinus e.V. und die private Initiative „Nachbarschaftsfrühstück St. Katharina“ zusammengetan.

  • Den richtigen Ranzen zu finden, ist
    Beratung und Verkauf in Moers : Schulranzentag im Wallzentrum
  • Gaby Slotta, ist Mitgründerin der Aktion
    Aktion Tschernobyl : Heiligenhauser in tiefer Sorge um Freunde in der Ukraine
  • Die Kinder und Jugendlichen in der
    Appell der Sant’Egidio in Mönchengladbach : „Wir wollen keinen Krieg, wir wollen Frieden!“
  • Renate Radermacher (v. l.), Robert Böving,
    Junge Union spendet für für wohltätigen Zweck. : Teddys aus Issum trösten Kinder im Krankenhaus
  • Spendenübergabe an die Tiroler Hospiz-Gemeinschaft (v.l.):
    Karitativer Verein aus Grevenbroich : „Brauchtum hilft“ unterstützt Projekte mit mehr als 10.000 Euro
  • Museum Schloss Moyland lädt zur Finissage
    Museum Schloss Moyland : Ein „Ja“ für die Kräfte der Natur

„Mit unserer Aktion wollen wir verhindern, dass man Kindern am Schulranzen ansieht, dass sie in finanziell schwierigen Verhältnissen leben“, erklärt Michael Brockerhoff, Vorstandsvorsitzender der Bürgerstiftung Gerricus.

Wie im vergangenen Jahr werden die Tornister mit Wasserfarbkasten, Zeichenblock, Sammelmappe und Pinseln gefüllt – alles Utensilien, die für den Unterricht benötigt werden.

„Für die Schulranzen-Spenden sind wir sehr dankbar“, betont Ingrid Schmitz, die ehrenamtlich für die Caritas-Diakonie-Sprechstunde tätig ist und die sich bereits im fünften Jahr für die Tornister-Aktion engagiert. Im vergangenen Jahr seien ihr einige Eltern beim Entgegennehmen der Schultornister sogar vor Freude um den Hals gefallen. Mit insgesamt 41 Anfragen benötigt Ingrid Schmitz dieses Jahr 13 Schulranzen-Sets mehr als noch in 2017.

Bereits seit 2014 unterstützt Rosemarie Offermanns, die Inhaberin von „Hobby und Spiel Müller“, die Tornister-Aktion. Weil „bei dieser tollen Aktion viele Menschen mit sehr viel Herzblut dabei sind“.

(arc)