Düsseldorf: Gemütlichkeit als Grundsatz

Düsseldorf : Gemütlichkeit als Grundsatz

Lohausen Gemütlich und detailverliebt – das sind wohl die beiden Worte, die das Modegeschäft "Punch and Judy" an der Niederrheinstraße am besten beschreiben. Auf 150 Quadratmetern präsentieren die Inhaber Sandra und Ralph Cornielje dort ihre farbenfrohe Damenmode.

"Unser Sortiment ist sehr bunt und verspielt. Wir haben viele Stickereien und Muster auf unseren Kleidern", sagt Sandra Cornielje. Seit sieben Jahren betreibt das Paar den Laden, der früher einmal ein Pferdestall war und samt Kühlschrank für die Erfrischungen in Rosa eingerichtet ist. "Wenn ich früher shoppen war, sah für mich immer alles gleich aus", sagt Cornielje. Sie selbst sei jedoch stets auf der Suche nach etwas Ausgefallenem gewesen und sei daher auf die Idee für den Laden gekommen. Das meiste der Mode bezieht sie dabei aus Skandinavien. "Die Frauen dort trauen sich noch mehr als die Deutschen", sagt sie. Preislich starten die meisten Kleider im Sortiment bei 39 Euro und kosten bis zu 240 Euro. Zusätzlich verkauft das Geschäft auch noch Babymode und Accessoires über die Hausmarke "Punch and Judy", was übrigens nichts anderes ist, als der deutsche Kasperle und für das Ausgefallene des Ladens stehen soll. Und dazu gehört noch etwas, oder viel eher noch jemand: Quentin, die Bulldogge der Cornieljes hält wie ein Maskottchen jeden Tag die Stellung im Laden und steht dabei gerne im Mittelpunkt bei den weiblichen Kundinnen.

Und auch wer nach dem Shoppen eine Stärkung braucht, hat es nicht weit: Denn nur wenige Häuser weiter betreibt das "Punch and Judy" seit drei Jahren sein eigenes Restaurant, das "Knusperhäuschen". "Die Idee hierbei war es, ein Angebot für wirklich gutbürgerliche Küche wie bei der Oma zu schaffen", sagt Sandra Cornielje. Und genau wie der Modeladen, so ist auch das Restaurant besonders eines: bunt und gemütlich. In jeder Ecke hängt ein anderes Schmuckstück, ob Lebkuchenherz, Wandbild oder eine Lampe aus Elchgeweihen. Im Kontrast zu "Punch and Judy" ist die dominierende Farbe im Knusperhäuschen jedoch blau. "Wegen der Gleichberechtigung", sagt Sandra Cornielje mit einem Schmunzeln im Gesicht. Das Essen hingegen ist märchenhaft – im wahrsten Sinne des Wortes. Denn jedes Gericht ist nach einem Märchen benannt. So gibt es den "Bösen Wolf", Möhrenstampf mit Frikadelle (9,50 Euro) oder zur Nachspeise Milchreis mit Zimt zu 4,90 Euro mit dem Titel "Hänsel und Gretel". Spezialität des Hauses ist das "Punch and Judy Leibgericht", ein Wiener Schnitzel mit Preiselbeeren und Salat für 19,90 Euro.

Wer nicht ganz so weit raus aus der Innenstadt fahren will, um "Punch and Judy" zu besuchen, hat Glück: Denn vor drei Wochen haben Cornieljes noch ein weiteres Geschäft auf der Hohe Straße in der Altstadt eröffnet. Nur auf Maskottchen Quentin müssen die Besucher dort wohl verzichten.

(RP)