Sport : Parkourworkshop in Garath

Im Sommer gibt es mehre Termin für Anfänger und Fortgeschrittene.

Auf der im vergangenen Jahr eröffneten Parkour-Anlage in Garath finden im Sommer mehrere Trainingseinheiten für Anfänger und Fortgeschrittene statt. Der erste Workshop lockte am vergangenen Wochenende zahlreiche Neulinge dieser dynamischen Sportart auf die Anlage Peenemünder Straße 6, auf der auf 200 Quadratmetern zahlreiche fest installiere Hindernisse wie Stangen, Recks, Blöcke, Mauern und Brüstungen aufgebaut sind.

Weitere Termine in diesem Jahr sind der 18. Mai, 1. Juni, 15. Juni, 29. Juni, 13. Juli, 31. August, 14. September, 28. September und der 12. Oktober. Kurse sind kostenlos und unverbindlich, es gibt jeweils einen Kurs für Anfänger und fortgeschrittene Parkourläufer. Sie dauern immer 90 Minuten, um 15 Uhr ist Beginn für Anfänger, um 16.30 Uhr geht es für die Fortgeschrittenen los. Teilnahme ab zwölf Jahren, es ist keine Voranmeldung nötig.

Die Sportart Parkour stammt aus Frankreich und wurde in den Großstädten entwickelt. Es geht darum, die vorgegebenen Hindernisse, die entweder speziell für die Sportart zusammengestellt wurden oder sich aus der städtischen Architektur ergeben, möglichst elegant, schnell und effizient zu bewältigen. Dabei müssen die Parkourläufer springen, rollen, klettern und schwingen.

Der Parkourpark in Garath wurde aus den Mitteln des Projekts Garath 2.0 geschaffen, welches dazu beitragen soll, den südlichen Stadtteil zu beleben.

Mehr von RP ONLINE