1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Stadtteile
  5. Garath

Neubürgeraktion für Bürger in Düsseldorf

Aktion für Bürger : Spenden für Willkommenstaschen gesucht

Wer neu nach Garath zieht, soll demnächst mit einer Tasche voller kleiner Geschenke begrüßt werden. Dafür suchen die Organisatoren noch Spender.

Der Stadtteil Garath bietet viele interessante Vereine, sehenswerte Organisationen und gute soziale Einrichtungen, findet Svenja Dybeck vom Café Mittendrin der Caritas. Damit jeder, der neu in den Düsseldorfer Süden zieht, diese Einrichtungen schnell und einfach kennenlernen kann, setzt sie nun eine Idee um. „Wir möchten ab November an jeden Zugezogenen eine Willkommenstasche verteilen“, sagt Dybeck. „Willkommen in Garath“ hat sie diese Aktion genannt.

Inhalt dieser Tasche sollen Informationsflyer, Essens- oder Getränkegutscheine sowie Broschüren von Sport- und Brauchtumsvereinen, dem Heimatverein Garather Jonges oder sozialen Einrichtungen aus dem Stadtteil sein. Fest eingeplant als Beutel-Inhalt ist ein Stadtteilplan, auf dem fast 30 Kultureinrichtungen, Spielplätze, Jugendtreffs, Kirchen und Beratungsstellen eingezeichnet sind.

Die Jutetasche für diese Aktion bekommt ein extra entworfenes Logo. Es zeigt in vielen Farben den Schriftzug „Willkommen in Garath“ sowie die Silhouetten bekannter Gebäude des Stadtteils. Anfangs sollen 200 Beutel gefüllt und verteilt werden. „Bestellt haben wir vorsorglich aber 1000 Stück“, sagt Jana Lauffs vom Stadtplanungsamt, das die Willkommens-Aktion unterstützt. Im November soll die Verteilung in der örtlichen Niederlassung der Caritas, im SOS-Mehrgenerationenhaus und im Stadtteilbüro Garath starten.

Wer für „Willkommen in Garath“ etwas spenden möchte, kann sein Material bis 23. Oktober im Café Mittendrin an der Josef-Kleesattel-Straße 2 abgeben oder auch dienstags von 14 bis 18 Uhr sowie freitags von 9 bis 13 Uhr beim Quartiersmanagement im Stadtteilbüro an der Fritz-Erler-Straße 27.