Garath: "Nathan (to go)" läuft heute und morgen in Garath

Garath: "Nathan (to go)" läuft heute und morgen in Garath

Mit der mobilen Inszenierung "Nathan (to go)" von Gotthold Ephraim Lessing geht Regisseur Robert Lehninger mit dem Düsseldorfer Schauspielhaus auf die Reise durch Düsseldorf und die Region. Im vergangenen Jahr inszenierte Lehninger den "Faust (to go), der ebenfalls in der Freizeitstätte gezeigt wurde.

Das Theaterstück wird am heutigen Dienstag und am morgigen Mittwoch auf der Bühne der Freizeitstätte Garath, Fritz-Erler-Straße 21, zu sehen sein. Die Vorstellungen beginnen jeweils um 19.30 Uhr.

"Nathan (to go)" handelt von einem jüdischen Kaufmann, der von einer Geschäftsreise nach Jerusalem zurückkehrt und erfährt, dass seine Tochter Recha bei einem Brand fast gestorben ist. Ein christlicher Kreuzritter hat ihr das Leben gerettet und sich in Recha verliebt. Der Kreuzritter ist selbst nur knapp dem Tod entkommen und wurde als Einziger der Kriegsgefangenen von Sultan Saladin begnadigt. Als sich der Sultan von dem reichen Nathan Geld leihen will, stellt er Nathan die Frage nach der "wahren Religion".

  • Heerdt : "Nathan to go" in der Bunkerkirche

Was Nathan weise macht, ist seine Weltanschauung. Sie ist geprägt von Vernunft und Toleranz, heißt es in einer Pressemitteilung der Freizeitstätte. Das Gleichgewicht von Vernunft und Glaube sei die aufgeklärte Haltung Nathans, die in einer unsicheren Welt wie heute unbedingt zu wahren sei.

Der Eintrittspreis für das Theaterstück beträgt 7,50 Euro für Erwachsene und 5,50 Euro für Kinder. Es ist möglich, die Eintrittskarten unter der Telefonnummer 8997551 vorzubestellen.

(ljo)