Garath/Hellerhof: Matthäus-Gemeinde lädt wieder zur "Auszeit"

Garath/Hellerhof: Matthäus-Gemeinde lädt wieder zur "Auszeit"

Seit vielen Jahren lädt die katholische Gemeinde St. Matthäus in der Fastenzeit unter dem Titel "Auszeit" zu einer geistlichen Woche ein. In diesem Jahr, so schreibt es Pfarrer Martin Ruster in einer Pressemitteilung, möchte er diese Themenreihe zu einem gewissen Abschluss und Höhepunkt bringen. Denn alle großen Fragen der Menschheit, ob es Fragen nach der Liebe, nach Frieden, nach Gewalt und Krieg, nach dem Bösen oder nach dem Sinn hinter alledem seien, spitzten sich irgendwann auf die Frage "Wer ist Gott?" zu.

Das Thema der Auszeit 2018 lautet "Der lebendige Gott - eine Neuentdeckung. Ruster: "Diesem Gott können wir uns an fünf Abenden hintereinander intensiv zuwenden. Zusammen mit vier weiteren Kollegen - allesamt Mitglieder eines seit Jahren nach der Bedeutung Gottes fahndenden theologischen Denk- und Lesekreises - versuchen wir die Lebendigkeit Gottes auszuloten." Zudem gibt es Gebetszeiten um 6.30, 12 sowie 19 bis 21.30 Uhr.

Die Termine im Überblick: Montag, 26. Februar, 20 Uhr, Pfarrer Martin Ruster, gibt eine Einführung ins Thema; Gott als Geheimnis der Welt, das Ende des neuzeitlichen Theismus, Gott, der mit-leidet als "gekreuzigter Gott" Dienstag, 27. Februar, 20 Uhr, Clarissa Vilain, Pastoralreferentin aus Bonn, "Gott als starke Frau". Mittwoch, 28. Februar, 20 Uhr, Sabine Schössler, theologische Referentin aus Bonn: "Der Gott, der Ketten zerreißt und begleitet.

  • Garath : Matthäus-Gemeinde weiht Konvent ein
  • Garath : St.-Matthäus-Kirche öffnet Türen

" Donnerstag, 1. März, 20 Uhr Norbert Bauer, Pastoralreferent aus Köln, "Der freigebige Gott der Religionen". Freitag, 2. März, 20 Uhr, Peter Otten, Pastoralreferent "Der Schöpfergeist in der sich entwickelnden Welt".

(rö)