Garath : Kita-Kinder drücken die Daumen

Die deutsche Leichtathletin Christina Hering ist Patin des städtischen Bewegungskindergartens an der Dresdener Straße in Garath und läuft beim Marathon in der Staffel von Kita-Mitarbeitern mit.

Am morgigen Sonntag findet bereits zum 16. Mal in der Landeshauptstadt der Metro-Marathon statt. Mit dabei ist die deutsche Leichtathletin und mehrfache deutsche Meisterin über 800 Meter, Christina Hering. Sie ist eine von 16.500 Teilnehmenden, die gemeinsam mit einer Staffel von Kita-Mitarbeitern an den Start geht.

Unterstützung ist ihr dabei in mehrfacher Hinsicht sicher, denn Christina Hering ist Patin des städtischen Bewegungskindergartens Dresdener Straße in Garath. In Rahmen vieler Besuche und Hospitationen hat sie die Kinder durch ihre persönliche Geschichte für Sport und Bewegung begeistern und motivieren können. Die Kinder der Kita drücken Christina Hering und ihrem Team gemeinsam mit Stadtdirektor und Sportdezernent Burkhard Hintzsche für Sonntag die Daumen.

Die Leichtathletin selbst sagt: "Ich freue mich riesig, als Botschafterin für den Bewegungskindergarten Dresdener Straße gemeinsam mit dem Kita-Staffelteam des Jugendamtes an den Start zu gehen. Besonders schön daran ist auch, dass wir den Kindern die Bedeutung von Teamfähigkeit vorleben."

  • Zauberten gemeinsam aus Müll besondere Objekte:
    Stadtteilerneuerungsprojekt Garath 2.0 : So wird aus Müll Kunst
  • In wenigen Wochen eröffnet hier das
    Angebote der Hilfsorganisation SOS-Kinderdorf : Mehrgenerationenhaus Hell-Ga zieht bald um
  • Die Fußgängerzone in Garaths Hauptzentrum, in
    Neue Zahlen zu „Problemvierteln“ : Das sagen die sozialen Daten über Garath
  • Thomas Kutschaty (r.), SPD-Fraktionsvorsitzender, spricht im
    Erstmals seit Jahren : Umfrage sieht Rot-Grün in NRW vorn
  • Entwicklung der Pandemie : Corona-Inzidenz in NRW steigt auf 68,9 - in Düsseldorf auf über 100
  • Bei schönem Wetter strahlt die Sonne
    Freundlicher Herbst : Ferien in NRW enden mit „Sonne pur“ und ohne großes Verkehrschaos

Kitaleiterin Antonia Balg fasst zusammen: "Wir wünschen Christina und ihrem Team nicht nur eine gute Platzierung, sondern vor allen Dingen viel Spaß und Freude am Lauf. Die Kinder sind total begeistert, dass ihr Idol beim Marathon dabei ist, und freuen sich schon auf ihren nächsten Besuch. Viele würden am liebsten schon selbst mit laufen und sammeln dafür erste Erfahrungen bei unseren verschiedenen Aktionen wie zum Beispiel unserem Benrather Schlosslauf am 3. Juni, dem Bewegungsfest am 7. Juli oder im Rahmen unserer Sportfeste, Sport-AGs, Kurse und Bewegungscamps." Hintzsche ist begeistert von der Unterstützung und dem Sporteifer der Kleinsten: "Es ist toll zu sehen, dass unser Konzept der frühkindlichen Bewegungsförderung Früchte trägt und den Kindern so viel Spaß macht. Am Beispiel der Kita Dresdener Straße zeige sich eindrucksvoll, dass Sport spielerisch in den Kita-Alltag integriert werden kann und wie sehr die Kinder sich damit identifizieren. Die gemeinsame Begeisterung für Sport bringt Menschen zusammen, macht Spaß und stärkt - quasi nebenbei - auch noch das Immunsystem.

Die Garather Bewegungskita ist aber nicht die einzige städtische Kita, die dem Marathon am morgigen Sonntag entgegenfiebert: Zum 10. Mal in Folge haben sich auch in diesem Jahr die Mitarbeiter von insgesamt zehn Kitas für die Staffelläufe angemeldet.

(RP)