Garath: Irritationen um Pferdekoppel am Garather Schloss

Garath: Irritationen um Pferdekoppel am Garather Schloss

Irritiert waren die Mitglieder der Bezirksvertretung 10 über die Informationsvorlage der Verwaltung zu der mehrheitlich gewünschten Hundewiese vor dem Garather Schloss.

Die Stadtverwaltung lehnt die Einrichtung einer Hundewiese kategorisch ab, und verstrickte sich dabei aber in Widersprüche. Beispielsweise will sie keinen Zaun, obwohl sie den derzeitigen Zaun selbst errichtet hat. Jetzt soll "der Urheber der Infovorlage", wie es Bezirksbürgermeister Uwe Sievers nannte, in die nächste Sitzung eingeladen werden, um Rede und Antwort zu stehen. Außerdem, so fordert es Richard Wagner (CDU), "soll er erklären, was dort überhaupt machbar ist". Die Christdemokraten hatten angeregt, auf der ehemaligen Pferdekoppel eine Spiel- und Liegewiese zu errichten.

(wa.)
Mehr von RP ONLINE