1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Stadtteile
  5. Garath

Garath: Kinder basteln Lesetüten für Erstklässler

Garath : Bunte Tüten für Garather Erstklässler

Für jeden der 300 Schulanfänger im Stadtteil wurde fleißig gebastelt. Bei der Aktion kann man noch mitmachen.

Gut gelaunt läuft Daniel (8) mit einer Polizeimütze auf dem Kopf um die Basteltische in der Stadtteil-Bibliothek in der Garather Freizeitstätte. Zwischendurch schaut er den anderen beim Basteln zu, seine Tüte ist nämlich schon fertig. „Damon Liam“ steht in großen Glitzerbuchstaben darauf. So lautet der Name des Erstklässlers, der Daniels selbst gestaltete Papier-Tüte Anfang September zur Einschulung bekommen wird.

Für Damon Liam hat sich Daniel besonders ins Zeug gelegt: Mit Autos und Pinguinen hat er die weiße Papier-Tüte verziert, dazwischen hat er ein paar Linien mit Glitzerfarbe gezogen, zum Schluss noch ein paar Sticker, fertig. Schön auffällig und bunt sieht sie aus, die Tüte für Damon Liam. Seine bunten Verzierungen begründet der Drittklässler ganz simpel mit: „Damit er neugierig ist auf den Inhalt.“

Neugierig werden die rund 300 Garather Erstklässler bestimmt sein. Denn es handelt sich nicht um irgendwelche Tüten, sondern um Lesetüten. Die werden von den Projektleitern noch befüllt, und zwar mit einem Flyer der Stadtteil-Bibliothek Garath, einem Stundenplan zum selbst ausfüllen und mit einem Kinderbuch für Leseanfänger.

  • Heerdt : Lesetüten für Erstklässler
  • Leben & Lernen : Lesetüten für die Erstklässler der Grundschule Wiehagen
  • Der Ameisenspielplatz am Rande der Urdenbacher
    Stadtplanung in Garath : Drei weitere Spielplätze werden saniert
  • Maren Siegel im großen Saal der
    Aufwendiger Umbau in Düsseldorf-Garath : Die neue Freizeitstätte nimmt Gestalt an
  • Komponistin Misha Cvijovic, Regisseur Jan Sobrie
    Kultur im Düsseldorfer Süden : Die mobile Spielstätte der Oper macht Halt in Garath
  • Die Düsseldorfer Schülerin Remi (10. Klasse)
    Nachhilfe wegen Corona : „Viele können nicht einmal das kleine Einmaleins“

Die Lesetüten-Aktion ist Teil des Projekts „Garather Schultüte“, das Kinder beim Übergang vom Kindergarten in die Grundschule unterstützen und begleiten soll. Wünschenswert ist, dass jedes Kind einen Bildungspaten bekommt, der in der Übergangszeit gleichermaßen für das Kind und für die Eltern da ist. Gemeinsam werden Ausflüge unternommen, das Lesen geübt, gekocht, oder auch handwerkliche Tätigkeiten ausprobiert. Zusätzlich gibt es Freizeitangebote für die Kinder.

Für die Erstklässler ist die Verteilung der Tüten jedenfalls etwas ganz Besonderes, das weiß auch Katja Lohoff (47), Jugend-Bibliothekarin in der Stadtteil-Bücherei in Garath. Sie hat den gestrigen Bastelvormittag in der Bücherei mit betreut. Gemeinsam mit anderen Projektmitarbeitern wird sie die Tüten im Anschluss befüllen und auch verteilen, genau wie vergangenes Jahr, als die Lesetüten-Aktion zum ersten Mal stattfand. Daran erinnert Lohoff sich gerne: „Das Verteilen hat eine ganz persönliche Note“, sagt sie, „da ist helle Aufregung bei den Kindern“.

Und auch für die fleißigen jungen Bastler ist die Aktion ein schöner Freizeitspaß in den Ferien. Gerne helfen sie dabei, den Erstklässlern eine schöne Erinnerung an ihre Einschulung zu schaffen. Manuela (9) gibt sich besonders viel Mühe: „Ich habe schon vier Tüten gebastelt“, sagt sie stolz, während sie ihre letzte Lesetüte – diese ist für Lenni Michael – mit einem lilafarbenen Glitzer-Smiley-Sticker und bunten Klebebändern sorgfältig verziert.

Am heutigen Donnerstag und morgen zwischen 10 und 11.30 Uhr wird die Bastelaktion in der Stadtteilbibliothek in Garath (Fritz-Erler-Straße 21, 1. Etage) noch fortgeführt. Jeder ist dazu eingeladen, eine Anmeldung ist nicht nötig.